Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 220154

Strümpfe und Bandagen gehen auf Expedition

medi engagiert sich gegen AIDS

Bayreuth, (lifePR) - Bereits zum zweiten Mal unterstützt medi die "world aids awareness expedition", die es sich zum Ziel gesetzt hat, auf die weltweit anwachsende Anzahl von Menschen aufmerksam zu machen, die mit dem HIV-Virus infiziert sind.

Seit 2001 gibt es die "aids awareness expeditions", die vom AIDS-Aktivisten Joachim Franz initiiert werden. So macht sich auch am 19. April 2011 wieder ein Expeditionsteam auf: Der Tross wird in 50 Staaten anhalten, um an Runden Tischen über das Thema HIV/AIDS zu sprechen. An diesen Treffen werden Vertreter von Medien, Politik, Wirtschaft und Hilfsorganisationen teilnehmen. Joachim Franz und sein Team werden auf ihrer geplanten Tour in 100 Tagen rund 65.000 Kilometer zurücklegen und dabei alle Kontinente bereisen. Ziel ist es dabei stets, ein möglichst breites Publikum zu erreichen und möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, selbst einen Teil im Kampf gegen AIDS/HIV beizutragen.

medi unterstützt die Expeditionen von Joachim Franz und stellt den Expeditionsteams Hilfsmittel wie zum Beispiel Kompressionsstrümpfe und Bandagen zur Verfügung. "Das Engagement von Joachim Franz ist wirklich außergewöhnlich und gesellschaftlich von enormer Bedeutung", so Kathrin Glaser-Bunz, Leiterin Marketing Corporate & Medical bei medi. "Als Hersteller und Spezialist für Produkte mit Kompression für Medizin, Lifestyle und Sport unterstützt medi das Expeditionsteam sehr gerne, um einen aktiven Beitrag zur anstehenden Tour zu leisten. Reise- und Sportkompressionsstrümpfe sowie verschiedene Bandagen werden täglicher Begleiter für Gesundheit und Wohlbefinden in den vielen unterschiedlichen Situationen, auch Extremsituationen, für die Teilnehmer sein. Wir freuen uns auf wertvolles Feedback zu unseren Produkten "made in Germany" und wünschen Joachim Franz und allen Beteiligten eine erfolgreiche Expedition im Kampf gegen AIDS."

Weitere Informationen zu den world aids awareness expeditions gibt es auf der Internetpräsenz www.waae.de, über die man sich auch mit Spenden oder aktiver Unterstützung an der Aktion beteiligen kann. Alles über medi im Internet: www.medi.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer