Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 616541

Patientenvortrag zum Thema Lymph- und Lipödem vom Sanitätshaus Gießler

Sigmaringen, (lifePR) - Am Donnerstag, den 27. Oktober findet um 19 Uhr im Sparkassenforum "Hofgarten", Fürst-Wilhelm-Straße 12, 72488 Sigmaringen, ein Patientenvortrag zum Thema "Dicke Arme - Dicke Beine: Lymphödem und Lipödem" statt. Veranstalter ist das Sanitätshaus Gießler. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht notwendig.

Es referieren:

- Dr. Ulrich Christaller, Gefäßchirurg, Phlebologe und Lymphologe (Chirurgie Pfullingen), und
- Petra Weihe, Physiotherapeutin vom Physio-Lymph-Centrum in Konstanz

Surftipps rund um Ödemerkrankungen: www.giessler-ott.de, www.medi.de

Medizinische Kompressionsstrümpfe - die Basistherapie bei Lip- und Lymphödemen

Ist das Lymphsystem in seiner Funktion beeinträchtigt, werden flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe, wie mediven von medi, in der Ödemtherapie angewendet, um den Entstauungserfolg der Lymphdrainage zu erhalten. Auch Lipödeme können damit behandelt werden. Von der Fettverteilungsstörung, wie den sogenannten "Reiterhosen", sind nahezu ausschließlich Frauen betroffen. Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe gibt es zudem für die Arme (zum Beispiel in der Brustkrebstherapie). Die flachgestrickten medizinischen Kompressionsstrümpfe sind Maßanfertigungen. Im Sanitätshaus Gießler gibt es die ausführliche Beratung und kompetente Versorgung. Ein nachhaltiger Therapieerfolg ist dann gewährleistet, wenn Arzt, Patient, Physiotherapeut und Sanitätshaus zusammenarbeiten.
Diese Pressemitteilung posten:

medi GmbH & Co. KG

Sigmaringen. Am Donnerstag, den 27. Oktober findet um 19 Uhr im Sparkassenforum "Hofgarten", Fürst-Wilhelm-Straße 12, 72488 Sigmaringen, ein Patientenvortrag zum Thema "Dicke Arme - Dicke Beine: Lymphödem und Lipödem" statt. Veranstalter ist das Sanitätshaus Gießler. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung nicht notwendig.

Es referieren:

- Dr. Ulrich Christaller, Gefäßchirurg, Phlebologe und Lymphologe (Chirurgie Pfullingen), und
- Petra Weihe, Physiotherapeutin vom Physio-Lymph-Centrum in Konstanz

Surftipps rund um Ödemerkrankungen: www.giessler-ott.de, www.medi.de

Medizinische Kompressionsstrümpfe - die Basistherapie bei Lip- und Lymphödemen

Ist das Lymphsystem in seiner Funktion beeinträchtigt, werden flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe, wie mediven von medi, in der Ödemtherapie angewendet, um den Entstauungserfolg der Lymphdrainage zu erhalten. Auch Lipödeme können damit behandelt werden. Von der Fettverteilungsstörung, wie den sogenannten "Reiterhosen", sind nahezu ausschließlich Frauen betroffen. Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe gibt es zudem für die Arme (zum Beispiel in der Brustkrebstherapie). Die flachgestrickten medizinischen Kompressionsstrümpfe sind Maßanfertigungen. Im Sanitätshaus Gießler gibt es die ausführliche Beratung und kompetente Versorgung. Ein nachhaltiger Therapieerfolg ist dann gewährleistet, wenn Arzt, Patient, Physiotherapeut und Sanitätshaus zusammenarbeiten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer