Amerikanische Aktivistin spricht auf der VeggieWorld, der größten Messe für Vegetarier, Veganer und Rohkost-Freunde

VeggieWorld 2013 in Düsseldorf
(lifePR) ( Düsseldorf, )
Zur dritten VeggieWorld in Düsseldorf, der Messe für nachhaltigen Lifestyle, am 25. und 26. Oktober im CCD Congress Center der Messe Düsseldorf hat sich auch in diesem Jahr hochrangiger Besuch angekündigt.

Neben bekannten Persönlichkeiten der Veggie-Szene, wie beispielsweise dem Koch Volker Mehl, wird auch Dr. Melanie Joy, eine US-amerikanische Psychologin, Publizistin und vegane Aktivistin, erwartet. Die Professorin für Psychologie und Soziologie an der Universität von Massachusetts in Boston kommt zum zweiten Mal zur VeggieWorld, zum ersten Mal jedoch zum Standort Düsseldorf. In Wiesbaden konnte sie bereits zu Beginn des Jahres mit zwei Vorträgen den Vortragsraum füllen und die Besucher begeistern. Auf der Düsseldorfer VeggieWorld wird sie am Messesamstag, den 25. Oktober von 15.45 bis 16.30 Uhr, zum Thema "Why We Love Dogs, Eat Pigs and Wear Cows" referieren. Das gleichnamige Buch, welches 2010 erschien, wurde auf Anhieb mit mehreren Preisen ausgezeichnet und mittlerweile in neun Sprachen übersetzt. Ihren Vortrag wird sie in englischer Sprache halten.

Die Referentin studierte unter anderem an der Harvard-Universität und promovierte im Fach Sozialpsychologie mit einer Dissertation über die "Psychologie des Fleischessens". Ihre Expertise als Rednerin konnte Dr. Joy bereits in 16 Ländern unter Beweis stellen. Außerdem ist sie Gewinnerin des Ahimsa Awards des "Institute of Jainology's" zu dessen früheren Preisträgern der Dalai Lama und Nelson Mandela gehören.

Dr. Melanie Joy geht in ihrem packenden Vortrag der Frage nach, warum der Großteil der Bevölkerung Fleisch isst und speziell ganz bestimmte Tierarten, sprich wann und wieso zwischen Hund und Schwein differenziert wird. Als Antwort auf diese Fragen liefert sie das Konzept des Karnismus. Dieser Begriff bezeichnet ein kulturelles Glaubenssystem, welches uns von klein auf darauf konditioniert gegenüber Tieren, die uns als Lebensmittel dienen, unsere sympathischen Gefühle auszuschalten. Joy beschreibt es als ein unsichtbares System von Überzeugungen, das Tiere in die Kategorien "essbar" und "nicht essbar" sortiert. Karnismus verhindert, dass wir eine Verbindung herstellen zwischen dem Fleisch auf unserem Teller und dem lebendigen Tier, das es einmal war. Dr. Joy legt die unterbewussten Verteidigungs- und Wirkungsmechanismen des Karnismus offen und zeigt, wie diese unsere alltäglichen Entscheidungen zutiefst beeinflussen. Sie beschränkt sich aber nicht auf die Schilderung des Problems, sondern liefert auch inspirierende Lösungsansätze. Ihrem Publikum bringt sie dieses komplexe Thema auf unterhaltsame und anschauliche Weise nahe.

Parallel zur VeggieWorld findet die PARACELSUS MESSE, Deutschlands größte Gesundheitsmesse für Endverbraucher, statt.

Die PARACELSUS MESSE, die Welt der Gesundheit, beheimatet über 60 Aussteller u.a. aus den Bereichen Naturheilkunde, Alternativmedizin, ganzheitliche Therapie, Heilkräuterextrakte, Nahrungsergänzungsmittel, Naturkosmetik, Körperpflegeprodukte sowie Naturkost - bis hin zu Bildungseinrichtungen und Verlagen.

Die Vortragsveranstaltungen der PARACELSUS MESSE auf zwei Bühnen zeigen z.B. die Bedeutung von Mikronährstoffen oder den Weg zu Gesundheit durch Ganzheitsmedizin auf. Aber es gibt noch eine ganze Reihe weiterer, vielfältiger Tipps und Informationen für ein gesünderes Leben. Highlight am Sonntag ist ganz sicher die Lesung von Prof. Dr. Jürgen Vormann unter dem Titel "Die Anti-Alzheimer-Formel".

Eintrittspreise Tageskarte:
Online-Vorverkauf 6€
Tageskasse 8€

Mit der Eintrittskarte erhalten die Besucher Zutritt zu beiden Veranstaltungen.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm und zur Messe erhalten Sie auf den Webseiten:
www.veggieworld.de
www.paracelsus-messe.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.