Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 620581

Kliniken und Pflegeheime: Technik, die schützt und unterstützt

Schutzengel-Systeme auf der Medica/Compamed 2016

Bad Brückenau, Deutschland, (lifePR) - Der Arbeitsalltag in Kliniken und Pflegeheimen bedeutet vor allem immer eins: Verantwortung

Pflegekräfte sind dafür verantwortlich, dass Patienten und Bewohner gut versorgt sind. Ihnen muss zügig geholfen werden, wenn sie Hilfe benötigen und jeder Klinik- oder Heimaufenthalt soll nach Möglichkeit eine Verbesserung der Lebenssituation bedeuten.
Doch auch Menschen mit leitenden Funktionen solcher Einrichtungen tragen viel Verantwortung. Neben vielen wirtschaftlichen und juristischen Arbeitsfeldern, müssen sie auch Sorge dafür tragen, dass Personal sowie Patienten in den Einrichtungen sicher sind. Doch alles leichter gesagt als getan:

Was ist wenn

… ein Patient aus dem Bett stürzt und sich dabei verletzt?
… demente Patienten plötzlich nicht mehr auf Station auffindbar sind?
… Pflegekräfte Gewalt erfahren durch Patienten oder deren Angehörige?
… das Pflegeheim mangels Personal bereits völlig überlastet ist?
… Säuglinge in Kliniken vertauscht oder entführt werden?

In solchen Fällen können technische Systeme ein Stück Verantwortung abnehmen und Kliniken, Pflegeheime sowie deren Personal sinnvoll unterstützen.

Die Schutzengel-Systeme der Firma Martin Elektrotechnik GmbH wurden speziell für solche Anwendungsbereiche entwickelt und unterstützen bereits mehr als 1.500 Pflegeeinrichtungen und Kliniken erfolgreich:

Sturzprophylaxe durch ausgeklügelte Bettsensoren.

Demente oder desorientierte Menschen können sich in definierten Bereichen frei innerhalb und außerhalb von Einrichtungen bewegen und das Personal ist stets über den Aufenthaltsort informiert.

Dank kluger Inhouse-Ortung mit Hilfe-Ruf-Funktion, erhalten Patienten und Personal sofort schnelle Hilfe in der gesamten Einrichtung..

Eine Mutter/Familie kann immer exakt ihrem Säugling zugeordnet werden. Ein Alarm oder auch Türzuhaltemechanismus verhindert den Entzug des Kindes durch unberechtigte Personen

Die Schutzengel-Systeme arbeiten mit aktiver Transpondertechnologie (RFID) und sind modular aufgebaut. So können Sie beliebig erweitert und nachgerüstet werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Erweiterung des Systems durch eine Softwarekomponente sowie GPS. Auf diese Weise kann jede Einrichtung ein auf sie abgestimmtes System erhalten.

Erfahren Sie mehr auf:
www.martin-elektrotechnik.de

Oder Besuchen Sie uns auf der
Medica 2016 - Weltforum der Medizin
Halle 3 / Stand E 83
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer