NATÜRlich Konstanz: Verkaufsoffener Sonntag trifft regionalen Bio-Markt

Konstanz Marktstaette 02 Fruehling Copyright MTK Dagmar Schwelle
(lifePR) ( Konstanz, )
ErlebnisSonntag für die gesamte Familie: Der Verkaufsoffene Sonntag und der Konstanzer Bio-Markt finden am 3. Oktober von 13 bis 18 Uhr nach pandemiebedingter Pause gemeinsam statt. An diesem Wochenende treffen im Herzen von Konstanz herbstliche Shoppingerlebnisse auf regionalen Genuss. Erlesene Leckerbissen, Produkte in Bio-Qualität, Walking-Acts, besondere Mitmachaktionen, kostenfreie Stadtführungen u.v.m. sorgen an diesem Sonntag für ein facettenreiches Angebot mit zahlreichen kulinarischen Highlights. Einfach Termin vormerken, die Liebsten informieren, gemeinsam vorbeikommen und die StadtSchönheit am Bodensee mit allen Sinnen erleben …

Verkaufsoffener Sonntag: ShoppingErlebnisse & KulturMomente

Spannender Freizeitspaß und besondere Attraktionen: Konstanz begrüßt Einheimische wie Gäste an diesem Sonntag von 13 bis 18 Uhr mit attraktiven Herbstangeboten und zahlreichen Aktionen in der Innenstadt. Auf dem Augustinerplatz warten neben Info-Ständen und Fahrzeugen von Feuerwehr, Malteser und Kreisverkehrswacht beispielsweise auch unterhaltsame Mitmachaktionen wie die Origami-Bastelei des Bodensee-Naturmuseums, das Toreschießen auf die Radar-Schussanlage des Eishockey Clubs Kreuzlingen-Konstanz sowie der Kinder-Fahrradparcours der Kreisverkehrswacht auf Groß und Klein.

Kulturell wird ebenfalls einiges geboten: Am KulturKiosk des Stadttheaters können Schauspielfreunde von 13 bis 17 Uhr Theatertickets zum Sonderpreis (20 % auf den regulären Ticketpreis) ergattern und im Rosgartenmuseum gibt es freien Eintritt sowie eine Quiz-Rallye für die gesamte Familie durch die Sonderausstellung „Idyllen zwischen Berg und See“.

Kostenlose Stadtführungen nehmen am Nachmittag zudem mit auf lebendige Zeitreisen durch Konstanz und die Stadttürme überraschen erstmals beim „Tag der offenen Tür“ mit außergewöhnlichen Einblicken in die Stadtgeschichte. So lädt die Niederburg anlässlich des 700-jährigen Pulverturm-Jubiläums beispielsweise von 11 bis 18 Uhr zur Turmbesichtigung ein und bietet jeweils um 14.15 Uhr und 15 Uhr eine Führung mit Historiker Daniel Groß. Platzkonzerte des Fanfarenzugs der Niederburg um 14 Uhr sowie 16 Uhr, die Möglichkeit, das Buch „700 Jahre Pulverturm“ zu erwerben sowie kulinarische Schmankerl von Kaffee und Kuchen über Grillwürste bis hin zu verschiedenen Getränken runden das Angebot im Pulverturm ab. Im Schnetztor können Interessierte darüber hinaus um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr bei Gratisführungen in dessen jahrhundertealte Geschichte eintauchen und der Rheintorturm hat seine Pforten von 14 bis 17 Uhr inklusive Bewirtung geöffnet. Der Einlass erfolgt jeweils nach den aktuellen Abstands- und Hygieneregeln sowie dem 3G-Nachweis.

Bio-Markt: GenussMomente & BodenseePanorama

Frisch, regional, natürlich: Von 13 bis 18 Uhr lädt der Konstanzer Bio-Markt unter dem Motto "NATÜRlich genießen" zu genussvollen Stunden in die Hafenstraße ein. Vom frischen Gemüse über verschiedene Biere und Kräuter bis hin zu Käsespezialitäten gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Die facettenreiche Palette von Produkten in Bio-Qualität präsentiert sich dabei regional und exquisit und nimmt Einheimische wie Gäste mit auf eine saisonale Genussreise durch Konstanz und die Region. Wissenswertes über den Ursprung der Bodensee-Spezialitäten, die Gelegenheit zum informativen Austausch mit den Erzeugern, kreative Rezeptideen und der Blick auf das majestätische See- und Alpenpanorama sind dabei inklusive. Einfach mal vorbeikommen, mit den Liebsten entlang der kleinen, feinen Treffpunkte durch die Stadt und den Hafen flanieren sowie gemeinsam den goldenen Herbst in dieser StadtSchönheit am Bodensee genießen …

Tipp

Bunte Segel vor Konstanz: Die Segelregatten „Konstanzer Schlusslicht der Folkeboot“ und der „Imperial-Cup der Drachen“ vom Konstanzer Yacht Club e.V. laden zum Mitfiebern ein und bieten am Hafen sowie im Stadtgarten mit ihren bunten Segeln besondere Fotomotive.

Kostenlose Stadtführungen im Überblick

Feuergassenführung: Wuostgräben und andere „stille“ Örtchen
Uhrzeit: 14 Uhr, Dauer: 1,5 Std., Treffpunkt: Tourist-Info

Gegenwart der Vergangenheit
Uhrzeit: 14.30 Uhr, Dauer: 1,5 Std., Treffpunkt: Tourist-Info

Feuergassenführung: Wuostgräben und andere „stille“ Örtchen
Uhrzeit: 15 Uhr, Dauer: 1,5 Std., Treffpunkt: Tourist-Info

Gegenwart der Vergangenheit
Uhrzeit: 15.30 Uhr, Dauer: 1,5 Std., Treffpunkt: Tourist-Info

Feuergassenführung: Wuostgräben und andere „stille“ Örtchen
Uhrzeit: 16 Uhr, Dauer: 1,5 Std., Treffpunkt: Tourist-Info

Tipp: Mit Bodenseetatort und Gegenwart der Vergangenheit finden am 3. Oktober zwei weitere Stadtführungen zu den üblichen Konditionen statt. Los geht’s an der Tourist-Info im Bahnhof.

Hinweis: Die Teilnahme an den Stadtführungen ist nur mit Voranmeldung unter +49 7531 1330-30 oder persönlich in der Tourist-Info im Bahnhof möglich. Um an der Führung teilzunehmen, ist ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24h oder PCR-Test max. 48h) vorzulegen. Während der Führung sollte der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden. Wo dies nicht möglich ist, z.B. in engen Gassen und in Innenräumen, ist das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske obligatorisch.

Weitere Infos auf www.konstanz-info.com, www.treffpunkt-konstanz.de, www.biomusterregionen-bw.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.