lifePR
Pressemitteilung BoxID: 10861 (Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz)
  • Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
  • Burgenlandstr. 7
  • 55543 Bad Kreuznach
  • https://www.lwk-rlp.de/
  • Ansprechpartner
  • Elke Kadisch-Neugebauer
  • +49 (671) 793-1165

Kammer entlässt 111 Jungwinzer ins Berufsleben

Abschlussfeier der Jungwinzer aus Rheinhessen, der Pfalz und von der Nahe in Bockenheim

(lifePR) (Bad Kreuznach, ) Als Grundstein zum Aufbau einer guten beruflichen Zukunft im Weinbau bezeichnete der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz Norbert Schindler MdB den erfolgreichen Abschluss der dreijährigen Winzerausbildung. Bei der Abschlussfeier der jungen Winzerinnen und Winzer des Prüfungsjahrgangs 2007 in der Bockenheimer Emichsburg erhielten 111 Absolventen aus den Anbaugebieten Pfalz ( 61 ), Rheinhessen (34), Nahe (16) ihre Urkunden und Zeugnisse. 32 Absolventen aus dem Bereich Mosel-Saar-Ruwer waren bereits im Juli in Trier und Rhens verabschiedet worden. Nachdem die Zahl der Abschlüsse jahrelang rückläufig gewesen ist (2004: 70, 2005: 94, 2006: 125), sieht Präsident Schindler in diesem Jahr eine Stabilisierung sowie anhand der für das Ausbildungsjahr 2006/2007 landesweit neu abgeschlossenen 179 Lehrverträge eine weiterhin positive Entwicklung. Insgesamt bestanden für den Winzerberuf in Rheinland-Pfalz im zu Ende gehenden Ausbildungsjahr 471 Ausbildungsverhältnisse.

Gut ausgebildete Winzer, betonte der Präsident, seien für das Weinland Rheinland-Pfalz, das rund 75 Prozent des deutschen Weins erzeugt, unverzichtbar. Bei der Arbeit im Weinberg und im Keller, aber auch im Marketing, im Verkauf sowie im Bereich Betriebswirtschaft und Unternehmensführung seien die Anforderungen aufgrund der harten Wettbewerbssituation weiter gewachsen. Wer sich am Markt durchsetzen und behaupten wolle, müsse auf all diesen Gebieten Spitzenleistungen erbringen.

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung sei man nicht am Ziel, sondern vielmehr auf dem Sprungbrett. Schließlich sollten die Jungwinzer ihr Können und Wissen nicht nur in ihren Beruf, sondern auch in ein ehrenamtliches Engagement einbringen. Abschließend dankte Schindler Ausbildern, Berufsschulen und Prüfern für ihr Mitwirken beim erfolgreichen Start ins Berufsleben. Im Rahmen der Veranstaltung ehrte Schindler 20 langjährige tätige Ausbilder und Prüfungsausschussmitglieder.