Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42990

Kirche, Kultur, Konzerte – Ein pralles Programm lädt zum Besuch ein

(lifePR) (Rietberg, ) Die NRW-Landesgartenschau 2008 lockt in den kommenden Tagen mit einem neu angelegten Blütenmeer, mit musikalischen Highlights und hochwertigen Literaten, mit westfälischen Bräuchen und einem kirchlichen Großereignis. Kirche, Kultur, Konzerte, Freizeitvergnügen, Spannung, Spaß und Abwechslung sind über das Wochenende und den Feiertag Fronleichnam hinaus garantiert.

Anlässlich der LGS wird der Ökumenische Gospelchor Rietberg unter der Leitung von Eva Fricke in der Cultura am Freitag, 16. Mai ab 20 Uhr sein neues musikalisches Credo zu Gehör bringen. Es steht ganz im Zeichen von "I've been born again!" - "Ich bin wiedergeboren! Wer schon einmal ein solches musikalisches Glaubensbekenntnis miterlebt hat, der weiß, dass die unterschiedlichen Gospels eingebunden sind in Meditation und Gebet, Bilder und Tanz. Lied und Aktion unterstützen und ergänzen sich und werden so zu einer "Einheit": "I've been born again"- nach einer langen Wegstrecke, gefangen in Sucht und Abhängigkeit. Wieder geboren mit neuen Perspektiven und Lebensentwürfen - nach dem Vorbild der Fazenda da Esperanza, dem Hof der Hoffnung. Der Eintritt ist für LGS-Dauerkarten- und Tageskarteninhaber am 16.05. kostenlos, beträgt ansonsten 5 Euro.

Die Einweihung der leuchtend roten Seppeler-Brücke steht am 17. Mai im Fokus des öffentlichen Interesses. Aufgrund großzügigem Sponsorings ist es auch möglich, einen auf 5 Euro reduzierten abendlichen Geländeeintritt anzubieten, für Dauerkarten- und Tageskarteninhaber ist der Eintritt natürlich frei. Live-Musik und ein prachtvolles Feuerwerk bestimmen den Abend rund um die Seenlandschaft am Eingang Historischer Stadtkern / Mitte. Das Feuerwerk wird ab 22.30 Uhr den Rietberger Abendhimmel zum Leuchten bringen. Das Kassenhaus am Eingang Historischer Stadtkern / Mitte bleibt bis um 22.45 Uhr geöffnet. Alle anderen LGS-Kassen schließen um 19 Uhr. Ab 19 Uhr wird das Abendspezialticket für 5 Euro angeboten. An diesem Samstag gibt es einen durchgehenden Shuttlebustransfer zu allen LGS-Parkplätzen bis um 23.30 Uhr. Die Veranstaltung endet voraussichtlich gegen 23 Uhr. Ausgang ist dann nur noch über den Eingang/Ausgang Historischer Stadtkern / Mitte möglich.

Top-Angebot am Sonntag, 18. Mai, ist der Besuch des erfolgreichen Kinderbuchautors Paul Maar.

Er wird in der Cultura am Rietberger Schulzentrum aus seinen Werken vortragen. Maar, Erfinder des legendären Sams, liest aus "Jaguar und Neinguar" sowie aus "Herr Bello und das blaue Wunder" und stellt sich und seinen Werdegang nicht nur verbal sondern auch zeichnerisch vor.

Zudem erklärte der Autor im Vorfeld seine Bereitschaft, den Fragen seiner Fans Rede und Antwort zu stehen. Auch wird er gerne seine Bücher signieren. Beginn ist um 11 Uhr. Der Eintritt ist für Dauerkarten- und Tageskarteninhaber frei, ansonsten beträgt er 5 Euro.

Zum großen Spektakel westfälischer Traditionen wird die Aufführung "der westfälische Hochzeitstraum" am 18. Mai ab 17 Uhr in der Cultura. Das Team der Musikschule Schreiber hat die vor 20 Jahren geschaffene aufwändige Inszenierung neu einstudiert. Über 100 Akteure erzählen musikalisch eine spannende und romantische Liebesgeschichte, eingebettet in humoristische Einblicke in Hochzeitsbräuche und -Riten früherer Jahrhunderte. Eine Wiederholungsaufführung noch im Mai ist für den 25. terminiert.

Einen großen Programmreigen verspricht die Stadt Halle, welche sich am kommenden Wochenende auf dem LGS-Gelände präsentiert. Sie bringt vom Opernchor über Gospelsänger bis hin zu jugendlichen Jazz-Tänzern eine Vielzahl an Akteuren mit, die über Tag die verschiedensten Formationen vorstellen.

Einen ganz besonderen Hörgenuss verspricht die heimische Vokalgemeinschaft "Takt-Elles". Unter dem Motto "Das gibt's nur einmal" singt der überregional bekannte Chor Lieder der 20er bis 40er Jahre in der Volksbank-Arena. Beginn ist um 15 Uhr. Takt-Elles besteht aus 20 Sängerinnen um Chorleiterin Karin Leu, die sich einer regelmäßigen Stimmbildung bei den beiden Opernsängern Conny Fisch und Michael Busch unterziehen.

Eine weitere Lesung steht am 19. Mai ab 20 Uhr im Rietberger Ratssaal im Historischen Progymnasium an. Der niederländische Schriftsteller Cees Noteboom stellt sich ab 20 Uhr mit Auszügen aus seinen Erzählungen vor.

Neben regelmäßigen Angeboten vieler Vereine auf den Parzellen innerhalb des gesamten Geländes, Aktionen der Landwirtschaft und der Schulen, stehen in der kommenden Woche vielfältige Konzertermine auf dem Programm. Ob Kaunitzer Kükenchor, der Seniorenbläserkreis HIddenhausen, die Bigband der städtischen Musikschule Paderborn oder der Shantychor Harmonie aus Steinheim - allen gemeinsam ist der Wunsch, für gute Unterhaltung der Besucherscharen zu sorgen.

Ein ganz außergewöhnliches Event steht am 21. Mai ab 20 Uhr in der Cultura an. Das freie Theater der Universität Bielefeld unter dem Namen Canaillen Bagage wird die Einstudierung "Der Elephantenmensch" auf die Bretter des Sparkassentheaters an der Ems bringen. Das Publikum darf gespannt sein auf eine außergewöhnliche Aufführung, die vollste Aufmerksamkeit verlangt. Der Eintritt ist für Inhaber einer LGS-Dauerkarte oder gültigen Tageskarte frei, beträgt ansonsten 5 Euro.

Der Fronleichnamstag verknüpft die Landesgartenschau mit einem traditionellen kirchlichen Ereignis. Unter Federführung der katholischen St.-Johannes-Baptist-Gemeinde findet die Fronleichnamsprozession in diesem Jahre als Gemeinschaftsweg aller sieben Gemeinden und Vikarien des Rietberger Stadtgebietes statt. Beginn ist um 9 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Schützenplatz. Anschließend gehen rund 1000 Gläubige durch den Stadtkern, um an drei Stationen inne zu halten und zu beten. Zielpunkt ist wiederum der Schützenplatz. Autofahrer am Torfweg und in der Rügenstraße werden an diesem Vormittag um besondere Rücksicht gebeten.

Kinder dürfen sich auf die Nachmittagszeit freuen: Das Duo Anna-Maria und Frank sorgt an den Seeterassen für musikalische Unterhaltung und lädt alle kleinen aber auch großen Besucher zur Party ein.

Richtig voll gepackt ist das Programm für das Wochenende des 24. und 25. Mai. Ein erster Überblick im Pressgespräch am heutigen Donnerstag verweist bereits auf solche Themen wie

"DLRG-Aktionstag - Retten macht Spaß" mit zahlreichen Vorführungen auf den Seen am Haupteingang, aber auch auf den zweitägigen historischen Handwerkermarkt. Hier werden traditionelle Handwerkskünste vorgeführt und es gibt eine Kaufmeile, in der die Besucher allerlei Souvenirs von Schmieden, Seilern und Co erstehen können.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer