Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40711

Große Namen auf der Landesgartenschau 2008: Martin Walser liest morgen in Rietberg

Rietberg, (lifePR) - Zu den prominenten Gästen, welche die diesjährige Landesgartenschau in Rietberg auf ihrem Zettel haben, gehört zweifelsohne Deutschlands unermüdlichster Romanschriftsteller Martin Walser. Morgen liest er in in der "Cultura" in Rietberg. Er gastiert bereits zum 2. Mal in der Emsstadt. LGS-Hauptgeschäftsführer Peter Milsch erinnert sich noch sehr gut an den ersten Auftritt des Wortakrobaten. Damals hörten etwa 180 Menschen im Alten Progymnasium zu. "Jetzt haben wir schon mehr als 300 Karten verkauft", freut sich Milsch. Martin Walser wurde vor allem durch die Darstellung innerer Konflikte in Romanen und Erzählungen bekannt. Er liest bei seinem zweiten Aufenthalt in Rietberg aus seinem Goethe-Roman "Ein liebender Mann". Im Anschluss an die Lesung signiert der renommierte Gast die Bücher und andere Schriftträger von Besuchern.

Bereits während seines Studiums der Literatur, Geschichte und Philosophie an der Theologisch-Philosophischen Hochschule begann Martin Walser als Reporter, Regisseur und Hörspielautor für den Süddeutschen Rundfunk zu arbeiten. Als Mitglied der "Gruppe 47", einem Zusammenschluss von Schriftstellern und Publizisten, setzte er sich für ein neues, demokratisches Deutschland ein. Der heute 80jährige arbeitete als freier Schriftsteller und schrieb Romane wie z.B. "Ehen in Philippsburg", für den er den "Hermann-Hesse-Preis" erhielt. Zu den bekanntesten Werken gehört "Ein fliehendes Pferd".

Walser ist Träger zahlreicher Ehrungen seit 1955, immer wieder wurden die literarischen Schöpfungen des bekannten Autors ausgezeichnet, unter anderem erhielt er die Carl-Zuckmayer-Medaille, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den als wichtigsten deutschen Literaturpreis geltenden "Georg-Büchner-Preis". Walser ist Mitglied der Akademie der Künste (Berlin), der Sächsischen Akademie der Künste, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung (Darmstadt)und Mitglied des deutschen P.E.N.

Eintrittspreise:
- im Vorverkauf 12,00 €
- an der Abendkasse 14,00 €

Schwerbehinderte Menschen, die in ihrem Ausweis das Merkzeichen B ("mit Begleitung") haben, erhalten für ihre Begleitperson eine zusätzliche Freikarte.

Eintrittskarten gibt es in Rietberg im Bürgerbüro, in der Stadtbibliothek, in den Buchhandlungen "Lesezeichen" und Schulte-Poll, im Lind-Hotel, in Rheda-Wiedenbrück, im Musikzentrum oder im Internet unter www.lgs-rietber.de den Button Veranstaltungen anklicken.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer