Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 251599

David McAllister und Olaf Scholz besuchten KWS Stand auf der IdeenExpo

Auszubildende präsentierten die Vielfalt an Berufen bei KWS

Einbeck, (lifePR) - Bei seinem traditionellen Messerundgang besuchte der Niedersächsische Ministerpräsident, David McAllister, gemeinsam mit dem Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, am 1. September auch den Stand der KWS auf der IdeenExpo. Dabei informierten sich die Politiker ausführlich über das Thema Pflanzenzüchtung und die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei KWS.

310.000 Besucher zählte die IdeenExpo in Hannover in diesem Jahr - so viel wie noch nie. Prominenteste Gäste am KWS Stand waren der Niedersächsische Ministerpräsident und der Erste Hamburger Bürgermeister. Sie nutzten die Gelegenheit, sich eingehend über das Unternehmen und über die Ausbildungsberufe für junge Leute bei KWS zu informieren. Damit waren sie nicht allein, denn der Auftritt von KWS war ein echter Besuchermagnet für junge Menschen, die sich auf der IdeenExpo über Naturwissenschaften und Technik sowie über zukunftsträchtige Berufsmöglichkeiten informieren wollten.

"Auf die Schnelle in die Zelle" - so lautete das Motto am Stand der KWS. Ein begehbares Modell einer Pflanzenzelle lockte die Nachwuchs-Züchter in Scharen an. Der Zellkern wurde dabei in eine Hurrikan Box verwandelt und hier kam es auf die Geschicklichkeit der Besucher an. In einem wahren Orkan mussten die Kandidaten wild umher fliegende Bälle fangen, die die verschiedenen positiven Eigenschaften von Pflanzen darstellten. Wie im "richtigen Leben" konnten sie feststellen: Das ist gar nicht so leicht!

Wer die Vielfalt an Berufen bei KWS näher kennenlernen wollte, konnte das bei den Auszubildenden tun, die den KWS Stand betreuten. Sie gaben den Besuchern im Rahmen eines Parcours mit drei Stationen einen Einblick in ihre Arbeitswelt. Hier mussten Saatgut den jeweils passenden Pflanzen und Produkten zugeordnet und passende Lieferscheine erstellt werden. Anschließend durften sich die Besucher dann eine süße Belohnung abholen, die in einer durch die Auszubildenden selbst entwickelten Maschine verpackt wurde.

Rund um die Pflanzenzelle und den Ausbildungsparcours informierte KWS die Besucher über die verschiedensten Aspekte der modernen Pflanzenzüchtung. Die Herausforderungen für die Landwirtschaft in den nächsten Jahrzehnten sind gewaltig, insbesondere die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung, der fortschreitende Klimawandel oder auch die Sicherstellung der Energieversorgung möglichst aus erneuerbaren Energiequellen. KWS züchtet seit über 150 Jahren Pflanzen und unterstützt die Landwirte mit seinen weltweit nachgefragten Sorten bei der Bewältigung dieser Aufgaben.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer