"Making of - Hänsel und Gretel"

Sonntag, 24. August 2008, 14 Uhr

Märchenvideo "Hänsel und Gretel" in der Kunsthalle Mainz (lifePR) ( Mainz, )
Werkgespräch im Rahmen der Ausstellung "Nachspiel: Zeit" zu der Märchen-Video-Produktion "Hänsel und Gretel" der Mainzer Martinus-Schüler

Neun Kinder der Martinus-Schule Weisenau produzierten im Mai für die Projekttage der Schule einen kleinen Film über das Märchen "Hänsel und Gretel". Von den Schauspielern über Drehbuch, Kamera, Bühnenbild, Special Effects bis hin zur Standfotografie wurden alle wichtigen Rollen vor und hinter der Kamera von den 6-7-jährigen Kids selbst gestaltet. Nur der Schnitt fand in einem professionellen Studio, der Mainzer Firma montage+ statt, die das Schulprojekt unterstützte. Die drei Projekttage waren ein großes Abenteuer für die kleinen Video-Künstler.

"Märchen kommen aus der Fantasie. Sie werden immer ein bisschen anders erzählt. Unser Film soll zeitlos oder modern aussehen, weil Märchen ewig sind." So beschreibt das Filmteam den Zusammenhang mit dem Thema Zeit.

Der 4 Minuten und 20 Sekunden dauernde Film ist derzeit auf der ersten Turmebene des Glasturms zu sehen. Das Werkgespräch findet im Ausstellungsraum statt. Es geht vor allem um die Frage: Wie entsteht ein Film? Die Videokünstler, unterstützt von Projektleiterin Susanne Becker, verraten, wie das Werk zu Stande kam und gewähren den interessierten Besuchern einen Einblick in ihre Trickkiste.

Öffentliche Führungen
Mittwoch 18 Uhr
Sonntag 11 Uhr

Öffnungszeiten
Di, Do, Fr 10 - 17 Uhr
Mi 10 - 21 Uhr
Sa, So 11 - 17 Uhr

Das Café der Kunsthalle
hat stets eine Stunde länger geöffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.