Polaritäten

DI 21.09.10 | 20.00 Uhr | Konzerthaus Berlin, Werner Otto-Saal

(lifePR) ( Berlin, )
»Bravour und phantastisches Gespür« bescheinigte die Frankfurter Rundschau dem Ensemble Berlin PianoPercussion. Dabei ist das Ensemble, das sich der Neuen Musik verpflichtet, noch recht jung: 2008 wurde es von der chinesischen Pianistin Yaou Xie gegründet. Die ungewöhnliche Besetzung des Ensembles ist Bartóks Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug verpflichtet, die im 20. Jahrhundert Hörgewohnheiten aufrüttelte. Das Projekt »Polaritäten, Deutschland - Frankreich - China« gastierte bereits im Konzerthaus. Der letzte Auftritt von Berlin PianoPercussion im Februar 2010 riss die Berliner Zeitung zu dem Ausruf »herrlich klang- und lustvoll« hin.

Im sechsten Projekt-Konzert unter dem Titel »Aktionen - Reaktionen« werden gleich drei Auftragswerke aufgeführt. So erlebt das Stück »Endeared« für zwei Klaviere und Schlagzeug des jungen Italieners Eric Maestri seine Deutsche Erstaufführung. Außerdem wird ein neues Werk des Komponisten Rainer Rubbert gespielt, der 2008 am Theater Brandenburg mit seiner Oper »Kleist« für Furore sorgte.

Direkt beauftragt vom Ensemble Berlin PianoPercussion wurde auch »Störung« für zwei Schlagzeuger, Klavier und Elektronikzuspiel (2009) des Thüringers Helmut Zapf. Doch auch die Werke des Chinesen Gao Ping und des Franzosen Régis Campo zeigen junge, neugierige Komponisten. Aktuelle Klänge müssen nicht ernst und kopflastig sein. Das gilt nicht zuletzt für Mauricio Kagels »Rrrrrrr...« für zwei Schlagzeuger (1982), eines der kurzweiligsten Werke für diese Besetzung. Schmunzeln ist ausdrücklich erlaubt!

»Aktionen – Reaktionen«

Ensemble Berlin PianoPercussion

Eric Maestri »Endeared« für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger (Deutsche EA)
Gao Ping »The mountain« für zwei Klaviere
Helmut Zapf »Störung« für zwei Schlagzeuger, Klavier und Elektronikzuspiel
Régis Campo »Eternal Sunshine. 1« für zwei Klaviere und zwei Schlagzeuger
Mauricio Kagel »Rrrrrrr …« – Sechs Duos für zwei Schlagzeuger
Rainer Rubbert Neues Werk (UA)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.