Generationenwechsel im Bildungswerk Irsee: Martin Girke folgt auf Jürgen Hollick als Bildungsreferent Pflege und therapeutische Dienste im Bildungswerk des Bayerischen Bezirketags

von rechts nach links: Stefanie Krüger, Martin Girke, Jürgen Hollick, Dr. Stefan Raueiser
(lifePR) ( Irsee, )
Nach über 18 Jahren als Pflegebildungsreferent im Bildungswerk Irsee wurde Jürgen Hollick von Stefanie Krüger, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Bayerischen Bezirketags, jetzt in Kloster Irsee in den Ruhestand verabschiedet.

Hollick, seit 2002 in Irsee zuständig für die Entwicklung maßgeschneiderter Fort- und Weiterbildungen für die Pflegepersonen in den bezirklichen Krankenhäusern und Ambulanzen, ist ein bundesweit engagierter Psychiatrie-Fachmann, der neben seiner konzeptionellen Arbeit im zentralen Fort- und Weiterbildungsinstitut des Bayerischen Bezirketags auch als unerschrockener Kämpfer für die Belange seiner Berufsgruppe eintritt. So ist Jürgen Hollick Vorsitzender des Fördervereins zur Gründung einer Pflegekammer in Bayern. Der gelernte Fachkrankenpfleger für Psychiatrie absolvierte ein Pflegemanagement-Studium an der Stiftungsfachhochschule München und ein Aufbaustudium Soziales Management an der Moskauer Staatsakademie für Service. Er brachte seine fachliche Expertise in unzähligen Pflege-Fachtagungen und -Kongresse ein, die das Bildungswerk im schwäbischen Tagungs- und Bildungszentrum Kloster Irsee wie im oberbayerischen Tagungs- und Kulturzentrum Kloster Seeon anbietet, und wurde mit vielen Fachveröffentlichungen bekannt.

Seine Nachfolge tritt zum 1. Oktober Martin Girke an, der an der Krankenpflegeschule am Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren zum Kranken- und Gesundheitspfleger ausgebildet wurde. Girke (Jahrgang 1987) hat sich in den letzten Jahren breit weitergebildet, so zum Praxisanleiter, zum Fallmanager im Sozial und Gesundheitswesen sowie zum PAIR-Trainer (einer Methode des De-Eskalations-Managements). Außerdem hat Martin Girke im April 2018 das berufsbegleitende Studium „Psychiatrische Pflege“ an der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld ausgesprochen erfolgreich abschließen können. Girke wechselt jetzt von der Stabsstelle Pflegeentwicklung im Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren in das siebenköpfige Team des Bildungswerks Irsee.

Als Bildungsreferent Pflege & therapeutische Dienste wird Martin Girke das Seminarangebot des in Irsee beheimateten Bildungsträgers und zertifizierten Lerndienstleisters für die professionelle Fort- und Weiterbildung ausbauen. Gemeinsam mit der ärztlichen Bildungsreferentin, Dr. med. Angela Städele, und Dr. Stefan Raueiser als Leiter des Bildungswerks wie des Schwäbischen Bildungszentrums, wird es darum gehen, das inhaltliche Portfolio des Bildungswerks des Bayerischen Bezirketags mit den Schwerpunkten Psychiatrie und Neurologie, Modularisierte Qualifizierung und Weiterbildung, Qualifizierung Ehrenamtlicher, Führung, Management und Moderation, Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung sowie Sozialverwaltung, Gesundheitspolitik und Psychiatriegeschichte weiterzuentwickeln.

Info:
Der Bayerische Bezirketag ist der kommunale Spitzenverband der sieben Bezirke in Bayern. Seine Geschäftsstelle befindet sich in München. Sie wird von Stefanie Krüger als Geschäftsführendes Präsidialmitglied geleitet. Der Präsident des Bayerischen Bezirketags vertritt den Bayerischen Bezirketag nach außen. Seit 2018 steht Franz Löffler, Bezirkstagspräsident der Oberpfalz, an der Spitze des Verbands. www.bay-bezirke.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.