Sonntag, 23. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 51573

Bahnen in Karlsruher Innenstadt werden nach Abpfiff umgeleitet

Karlsruhe, (lifePR) - Die heutige (25. Juni) Fußballbegegnung bei der Europameisterschaft zwischen Deutschland und der Türkei hat kurzfristig auch Auswirkungen auf den Stadt- und Straßenbahnverkehr in der Karlsruher Innenstadt: Zum tatsächlichem Spielende (regu-lär: gegen 22.30 Uhr, bei Verlängerung 23.10 Uhr, bei Elfmeterschießen gegen 23.30 uhr) wird wegen des zu erwartendem hohen Aufkommen an Fans in den Bereichen Marktplatz, Kaiserstraße, Europaplatz und nördliche Karlstraße vorübergehend der Bahnverkehr im Bereich der Innenstadt eingestellt. Der Europaplatz und der Markt-platz werden in der Zeit der Umleitungen nicht angefahren. Der Bahnhofsvorplatz wird von den dort verkehrenden Linien ganz normal angefahren, aber nicht über die Haltestellen Markt- oder Europaplatz.

Die betroffenen Linien werden um die Innenstadt herumgeführt: in Ost-West-Richtung über das Konzerthaus und die Mathystraße, um an der Schillerstraße wieder in die Kai-serallee einzubiegen. In West-Ost-Richtung biegen die Bahnen von der Kaiserallee in die Schillerstraße ab Richtung Mathystraße und Konzerthaus. Am Berliner Platz wird nur die Haltestelle Fritz-Erler-Straße bedient, nicht aber die Haltestelle Kronenplatz. Die S 2 und die S 5 fahren nicht über die Schillerstraße, sondern gelangen im Westen erst am Entenfang auf ihre gewohnte Strecke beziehungsweise biegen dort ab, um dann am Kronenplatz den gewohnten Kurs Richtung Osten zu nehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer