KSC beginnt Neustrukturierung des Profikaders

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Der Karlsruher SC hat mit der Neustrukturierung seines Profikaders für die neue Saison 2011/2012 begonnen. Zunächst wurden hierfür Gespräche mit all jenen Spielern geführt, deren Verträge beim Verein zum 30.06.2011 enden.

Folgende Spieler werden kein neues Vertragsangebot erhalten:

Michael Mutzel, Massimilian Porcello, Andreas Schäfer, Serhat Akin, Christian Demirtas, Martin Hudec, Denis Omerbegovic, Kiliann Witschi, Stefan Rieß und Matthias Langkamp.

"Wir haben den Spielern angeboten, sie im Rahmen des KSC-Familientages oder am ersten Spieltag der neuen Saison hier bei uns offiziell zu verabschieden", erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. "Das ist uns vor allem bei den verdienten Spielern, die ja teilweise noch mit dem Verein in die Bundesliga aufgestiegen sind, ein Anliegen. Wir würden uns freuen, wenn dies zustande käme."

Auch darüber hinaus richtet sich der Blick nach vorne. So wird der Verein in Kürze erste Neuverpflichtungen bekannt geben können. "Die Mannschaft wird in der nächsten Saison ein neues Gesicht bekommen. Wir wollen mit den Spielern, die bei uns bleiben und den Neuzugängen, die hinzustoßen, eine junge, erfolgshungrige Truppe stellen, die mit ihrer Art Fußball zu spielen, die Zuschauer begeistern soll", so Wellenreuther weiter. "Namen wie Rupp, Terrazzino oder Groß, die wir ja bereits im Wildpark haben, seien hier stellvertretend genannt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.