Hausbanken unterstützen KSC tatkräftig

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Der Karlsruher SC erfährt von Seiten seiner Hausbanken große Unterstützung. Die Volksbank Karlsruhe als auch die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen trugen in erheblichem Maße dazu bei, dass der Verein die seitens der DFL im Lizenzierungsverfahren geforderten Nachweise erbringen konnte.

"Es war nicht einfach, aber mit Blick auf die zielgerichtete und seriöse Arbeit des neuen Präsidiums und das erhebliche finanzielle Engagement aus der privaten Wirtschaft konnten wir dazu beitragen, die Lizenz zu sichern", so Andreas Lorenz, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Karlsruhe.

"Auch in schwieriger Zeit stehen wir partnerschaftlich an der Seite des KSC, getragen von der gemeinsamen Hoffnung auf bessere sportliche und finanzielle Zeiten", so Heinrich Birken, Mitglied des Vorstandes der Sparkassen Karlsruhe Ettlingen. "Dem Präsidium und den weiteren Verantwortlichen wünschen wir weiterhin viel Erfolg."

"Es ist ein ebenso wichtiges wie großartiges Signal unserer Hausbanken", so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. "Diese enorm wertvolle Unterstützung ermöglicht es uns, weiter mit Hochdruck an der finanziellen Konsolidierung des Vereins arbeiten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.