WCC-Europe Award for Contemporary Crafts 2009

WCC-Europe Award for Contemporary Crafts 2009 wird auf der Messe EUNIQUE verliehen / Und der Gewinner ist...

Antje Dienstbir (lifePR) ( Karlsruhe, )
Seit 1992 schafft sich der WCC-Europe jährlich einen sorgfältigen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der Kunsthandwerksszene, und prüft die Veranstaltungen zahlreicher künstlerischer Wettbewerbe, Ausstellungen und Messen überall in Europa. Nach einem strengen Auswahlprozess ehrt der WCC-Europe eine dieser Veranstaltungen von internationaler Bedeutung, in dem ein Teilnehmer dieses Events mit einem Preis ausgezeichnet wird.

Als Austragungsort für den WCC-Europe Award 2009 hat der Vorstand des WCC-Europe die EUNIQUE gewählt, die europäische Messe mit einer einzigartigen Auswahl aus Angewandter Kunst und Design. Vom 5. bis 7. Juni 2009 findet diese Messe erstmals statt - und kann bereits bei der Premiere ein Top-Programm vorweisen mit 232 international bekannten Kunsthandwerkern und Designern aus 11 Nationen.

Die Auswahlkriterien für den WCC-Europe Award sind: ausgezeichnetes handwerkliches Können, die Auswahl der verwendeten Materialien, Originalität und die Einhaltung der Themen der jeweiligen Ausstellung. Der Award, den der WCC-Europe vergibt, steht unter einem künstlerischen Aspekt, nicht unter einem monetären, da es ein Preis ist, der symbolisch für künstlerische Spitzenleistung im Kunsthandwerk steht - auf einem internationalen Niveau.

Mitglieder der Jury des WCC-Europe Award 2009:

- Pablo Blanco, Spanien, Berater des Vorstandes des WCC-Europe Theres Eberhard, Schweiz, Direktorin des Verbandes formforum.ch Julia Kunovska, Slowakei, Vorstandsmitglied des WCC-Europe Anne Leclercq, Belgien, Vize-Präsidentin of WCC-Europe
- Peter Schmitt M.A., Deutschland, stellvertretender Direktor i. R. des Badischen Landesmuseums
- Britta Wirtz, Deutschland, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH
- Dieter Zühlsdorff, Deutschland, Verleger, Arnoldsche Art Publishers

Liste der 9 Finalisten

(in alphabethischer Reihenfolge):
- Friedemann Bühler, Holz Deutschland
- Ulrich Czerny, Leder Deutschland
- Francine Delmotte, Glas Belgien
- Antje Dienstbir, Silber Deutschland
- Enric Majoral, Schmuck Spanien
- Heike Roesner, Papier Deutschland
- Helena Schepens, Schmuck, Silber Belgien
- Henriette Tomasi, Schmuck, Gefäß Deutschland
- Anne van Hoye, Keramik Belgien



Statement der Jury:

Die Auszeichnung geht an den Schöpfer eines Gegenstandes, der die Menschheit durch alle Kulturepochen begleitet hat und jeden Einzelnen durch das Leben begleitet.

Die Preisträgerin hat diesen Gegenstand aus dem nur funktionalen Gebrauch auf eine konzeptionelle Ebene gehoben.

Die Verbindung handwerklicher Perfektion mit intellektueller Durchdringung bei einer selbst gestellten Aufgabe verkörpert zeitgenössische angewandte Kunst auf höchstem Niveau.

Die Gewinnerin des WCC-Europe Award 2009 ist:

die Löffelschmiedin Antje Dienstbir, Deutschland

Die offizielle Preisverleihung findet statt:
6. Juni 2009, im Rahmen des WCC-Europe Tages auf der EUNIQUE
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.