Dienstag, 23. Januar 2018


Auf Studienreisen mit Karawane „Nessie“ suchen

Der Veranstalter organisiert seit über 60 Jahren Gruppentouren im europäischen Ausland

Ludwigsburg, (lifePR) - Wer den Geheimnissen um das sagenumwobene Monster von Loch Ness oder dem weltberühmten Mann aus dem Eis, „Ötzi“, auf den Grund gehen will, kann sein Vorhaben dank individueller Studienreisen des Veranstalters ­Karawane noch in diesem Jahr realisieren. Alle angebotenen Touren werden in Kleingruppen unter professioneller Reiseleitung durchgeführt und widmen sich weltberühmten Kulturen und Mythen in Europa.

Nischen-Reisen liegen im Trend
Viele Länder Europas haben auch abseits ihrer touristischen Aushängeschilder beeindruckende Geschichten zu ­bieten. Der Ludwigsburger Reiseveranstalter Karawane hat sich dem Erzählen dieser unbekannten ­Historie ­verschrieben, und das wissen auch die Kunden zu schätzen. So kann man sich in Schottland beispielsweise ­Mysterien wie dem weltberühmten Loch Ness widmen (ab 1.895,- Euro pro Person, 1.9. - 7.9.2017) oder sich einer Führung durch das gastfreundliche Irland und die keltische Geschichte anschließen (ab 1.799,- Euro pro Person, 6.9. - 16.9.2017). „Besonders Nischenprodukte wie unsere außergewöhnlichen Archäologie-Reisen erfreuen sich großer Beliebtheit“, weiß Uwe Hartmann, Leiter der Abteilung Gruppenreisen von Karawane Reisen. Auf die Spurensuche des legendären „Ötzi“ begibt man sich entlang der Kupferstraße über die Alpen (ab 2.245,- Euro pro Person, vom 24.8. - 2.9.2017), während in der deutschen Altmark Megalithgräber und romantische Dörfer mit gothischen Kirchbauten auf ihre Entdeckung warten (ab 1.655,- Euro pro Person, 14.5. - 21.5.2017).

Langjährige Erfahrung mit Fachwissen
Der Schwerpunkt des Studienreise-Angebots von Karawane liegt auf Europa – und das bereits seit über 60 Jahren. Schon Unternehmensgründer Dr. Kurt Albrecht führte in den 1950er-Jahren erste Studienreisen im europäischen Ausland durch. Das heutige Repertoire umfasst beispielsweise auch Italiens Metropole Rom, die nicht nur auf das Kolosseum stolz sein kann: Ein siebentägiger Trip gewährt einen Blick in die Cestiuspyramide, die im 1. Jahrhundert nach Christi als Hommage an die Ägypter errichtet wurde, oder unter die Erde in das erst seit 2013 zugängliche Gräberareal der „Via Triumphalis“ (ab 2.345,- Euro pro Person, 10. - 17.11.2017). Alle geführten Touren sind im Reisebüro sowie im Direktvertrieb unter www.karawane.de buchbar.

Text: BFS
 
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Karawane Reisen, 1950 gegründet, ist seit 66 Jahren ein inhabergeführtes Familienunternehmen und zählt zu den ältesten, beständigsten und gleichzeitig innovativsten Reiseveranstaltern in Deutschland. Großer Wert wird auf die persönliche Kundenberatung und hochwertig ausgearbeitete Reisen gelegt. Insgesamt 36 geschulte und zielgebietserfahrene Mitarbeiter stehen bei der Reisebuchung und der Ausarbeitung der Reisen kompetent zur Verfügung.

Das aktuelle Karawane Programm umfasst die Kataloge und Ziele
- Europa & Orient
- Afrika
- Australien
- Asien
- Neuseeland & Südsee
- USA & Kanada
- Mittelamerika
- Südamerika
- Indischer Ozean
- Kreuzfahrten
- Singlereisen
mit den Reisearten Individualreisen, Kleingruppenreisen und Privatreisen. Hinzu kommt eine erfolgreiche Sondergruppenreisen-Abteilung für Verbände, Vereine, Volkshochschulen, Freundeskreise und Leserreisen.
Alle Kataloge und Programme können online auf der Homepage www.karawane.de gelesen werden. Der Verkauf der Reisen erfolgt über Reisebüros und im Direktvertrieb.

Karawane Reisen ist Mitglied der Veranstalter-Kooperation „Best of Travel Group“, verfügt über eine eigene IATA Lizenz und ist Mitglied des ASR (Allianz selbständiger Reiseunternehmen e.V.), der ASA (Arbeitsgemeinschaft Südliches Afrika), PATA (Pacific Asia Travel Association) und ARGE Lateinamerika.

Internet: http://www.karawane.de
Twitter: http://www.twitter.com/...
Facebook: http://www.facebook.com/...
Pinterest: https://de.pinterest.com/...

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer