Mittwoch, 18. Juli 2018


Vorabinformation: GKV-Arzneiausgaben sinken im Februar 2013 gegenüber Vormonat Januar zweistellig

Frankfurt, (lifePR) - Im Februar 2013 gehen die Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Arzneimittel (ohne Impfstoffe) gegenüber Vormonat Januar um 11,0% zurück. Zu Grunde gelegt sind hier Apothekenverkaufspreise (AVP) abzüglich der von den Pharmaherstellern zu leistenden Zwangsrabatte sowie den Nachlässen der Apotheken gegenüber der GKV. Unberücksichtigt sind Einsparungen aus Rabattverträgen und Patientenzuzahlungen. Die Menge nach Packungen geht um 9,3% zurück.

Für diese Entwicklung dürfte zum einen maßgeblich sein, dass der Vormonat Januar durch ein hohes Verordnungsvolumen gekennzeichnet war, das wesentlich auf den Wegfall der Praxisgebühr zurückgeht; zum anderen beinhaltete der Februar 2013 zwei Arbeitstage weniger als der Januar 2013.

Im Februar 2013 sinken die GKV-Arzneiausgaben gegenüber Vormonat Januar zweistellig und stagnieren gegenüber Vorjahr

Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat, also Februar 2012, stagnieren die GKVAusgaben im Februar mit +0,5% bei knapp 2,4 Milliarden Euro nahezu, die Menge nach Packungen erhöht sich um +3,5%. Der Absatzzuwachs hängt wesentlich mit der in diesem Februar herrschenden Erkältungswelle zusammen. Der Februar 2013 beinhaltete einen Arbeitstag weniger als der Februar 2012.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

IQVIA

IMS HEALTH ist seit 59 Jahren einer der weltweit führenden Anbieter von Informationen, Beratungsund Technologie-Dienstleistungen für die Pharma- und Gesundheitsindustrie.

In mehr als 100 Niederlassungen weltweit verknüpft IMS relevante Healthcare-Informationen mit großem Analyse Know-how und umfangreicher Consulting Expertise. Dieses einzigartige Angebot gewährt Entscheidungsträgern im Pharma- und Gesundheitsmarkt präzise die Unterstützung, die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg ist.

IMS steht für vertrauenswürdige und qualifizierte Datenerhebung und Analyse. Alle Marktpartner werden neutral über das Marktgeschehen informiert. Datenschutz und Anonymität der Datenquellen sind für IMS oberstes Gebot.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer