Soft Skills stärken, Konflikte lösen: Moderationstraining für den Beruf

Das IIK Düsseldorf bietet eine Weiterbildung an, bei der die Teilnehmer hilfreiche Moderationstechniken für den Beruf erlernen können.

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Beim Thema „Moderation“ denken Laien zumeist an Thomas Gottschalk oder Günther Jauch. Doch Moderation ist mehr: Was viele nicht wissen ist, dass spezielle Moderationstechniken zum Beispiel helfen, Kommunikations- und Entscheidungsprozesse zu steuern oder möglichen Konflikten in Gruppen konstruktiv entgegen zu treten. Ziel des Moderators ist es dabei, mit allen Beteiligten einen gemeinsamen Lösungsweg zu gestalten und einen Konsens zu schaffen.
Das IIK Düsseldorf bietet zu diesem Thema einen zweitägigen Workshop „Moderationstraining – Kommunikation und Technik“ vom 22. bis zum 23. Oktober an. Zielgruppe sind Mitarbeiter, Projektmanager, Trainer, Mediatoren und generell Interessierte. Unterstützt durch den Trainer, Coach und Berater Franz Leeb erlernen die Teilnehmer dabei zum Beispiel folgende Inhalte:
• Die Rolle eines Moderators
• Werkzeuge zur effizienten Planung eines Projektes
• Frage- und Visualisierungstechniken
• Umgang mit Konfliktsituationen
• U.v.m.
Der Workshop findet am Freitag und Samstag jeweils von 9:30 bis 17:00 Uhr statt, die Kursgebühren betragen 250 Euro. Die Anmeldung ist bis zum 20. Oktober möglich. Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung sind erhältlich unter 0211/566 22-0 oder per E-Mail an weiterbildung@iik-duesseldorf.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.