Australische Deutschlehrer in Düsseldorf: Universität Adelaide betraut IIK mit Weiterbildungsprogramm

Mehrere australische Deutschlehrer sind zurzeit zu Gast beim IIK Düsseldorf. Hier wollen sie ihre Sprachkenntnisse ausbauen und die deutsche Kultur besser kennen lernen

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Weitgereiste Gäste in Düsseldorf: Um an einem dreiwöchigen Fortbildungsaufenthalt in Deutschland teilzunehmen, sind Anfang Januar 15 australische Deutschlehrer von der Südhalbkugel angereist. Ihr Ziel ist es, sich vor Ort intensiv mit der deutschen Kultur und der deutschen Sprache auseinanderzusetzen und die eigene Lehrfähigkeit zu verbessern. Auch der Fremdsprachenerwerb an australischen Schulen soll damit gefördert werden.

Das australische Bildungsministerium finanziert das Bildungsprogramm "Endeavour Language Teacher Fellowships" in insgesamt zehn verschiedenen Ländern weltweit. Die Stipendiaten absolvieren ihren Studienaufenthalt an einer ausgewählten Fortbildungsinstitution im Zielland. Nach der guten Zusammenarbeit im letzten Jahr fiel die Wahl für Deutschland erneut auf Düsseldorf und das Institut für Internationale Kommunikation, das über weitreichende Erfahrungen in der Kooperation mit ausländischen Universitäten verfügt: mehr als 30 Hochschulen aus aller Welt zählen zu den Partnern des IIK Düsseldorf.

Das Fortbildungsprogramm, das vom Weiterbildungszentrum der Universität Adelaide in enger Zusammenarbeit mit dem IIK Düsseldorf entwickelt wurde, beinhaltet ein intensives Sprachtraining, ein vielfältiges Kulturprogramm in und um Düsseldorf sowie mehrere Exkursionen. Dazu zählen etwa eine Altstadt-Tour, ein Besuch im Schloss Benrath und auf dem Rheinturm. Auch eine Führung durch eine Düsseldorfer Brauerei darf natürlich nicht fehlen. Die Trainings finden in den Räumlichkeiten des IIK Düsseldorf statt, das ebenfalls für die Organisation der Unterkünfte, des Kulturprogramms und der Exkursionen zuständig ist.

Weitere Informationen zu dem internationalen Austausch erhalten Sie bei Dr. Rüdiger Riechert telefonisch unter 0211/566 22-0 oder per E-Mail an presse@iik-duesseldorf.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.