Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40481

Leuchtendes Beispiel für mehr Individualität

Design-Schweinwerfer und Rückleuchten für Astra G/H und Focus I/II

(lifePR) (Henstedt-Ulzburg, ) Ist es der da, der da oder der da? Wer einen Bestseller wie Opel Astra oder Ford Focus fährt, hat zweifellos ein Problem mit der Individualität. Doch nicht verzagen, in.pro. fragen. Denn die Autozubehörspezialisten haben für Focus I und II sowie für Astra G und H jede Menge neue Designleuchten und Scheinwerfer im Programm, die für ein unverwechselbares Gesicht oder einen attraktiven Rücken sorgen.

Für den Focus der ersten Generation offeriert in.pro. gleich zwei neue Frontscheinwerfer mit den angesagten Standlichtringen: Den Bad Touch gibt es je nach Geschmack in heller oder dunkler Klarglasausführung. Die Wahl hat der Kunde auch bei der Heckgestaltung. Hier kann er sich für eines von zwei attraktiven Rückleuchtendesigns mit cooler LED-Technologie entscheiden:

Entweder mit silbernem Finish oder in einer klar/schwarzen Ausführung. Auf ein kleines Facelift müssen übrigens auch Besitzer eines Focus der zweiten Generation nicht verzichten. Für sie bietet in.pro. ebenfalls Klarglasscheinwerfer mit Standlichtringen.

Astra-Fahrer müssen nicht neidisch sein, denn auch sie können ihren Opel dank in.pro. neu einkleiden. Für sie sind ebenfalls neue Rückleuchten mit LEDTechnologie erhältlich. Gleich drei Varianten und zwar in den Designs rot/schwarz, klar/schwarz und rot/klar gibt es für den Astra G. Besitzer eines Astra H können sich zwischen den Farbversionen klar/schwarz und klar entscheiden.

Noch mehr Design für Ford und Opel unter www.in-pro.de und im neuen Katalog.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer