UNICEF wird mit 50.000 Euro von der ING-DiBa unterstützt

UNICEF-Vorstand Dr. Jürgen Heraeus und UNICEF-Patin Eva Padberg nahmen den Spendenscheck in Höhe von 50.000 Euro in Frankfurt entgegen

(lifePR) ( Frankfurt,, )
Heute überreichte Martin Krebs, Vorstandsmitglied der ING-DiBa, in Frankfurt feierlich den Spendencheck an die UNICEF-Patin Eva Padberg und Dr. Jürgen Heraeus, den Vorsitzenden des Kinderhilfswerks in Deutschland.

Die ING-DiBa (www.ing-diba.de) ist bereits langjähriger Kooperationspartner von UNICEF und nimmt gesellschaftliche Verantwortung ernst: Bereits seit dem Jahr 2005 förderte die Direktbank das Projekt „Schulen für Afrika“. Seither kamen Spenden in Höhe von 400.000 Euro zusammen, die die ING-DiBa und ihre Mitarbeiter bislang für UNICEF zur Verfügung gestellt haben, um das Recht auf Bildung auch Kindern über die nationalen Grenzen hinweg zu gewährleisten. „Die Zielsetzungen von UNICEF sind sehr unterstützenswert. Wir freuen uns, wenn wir dazu einen Beitrag leisten können“, so Martin Krebs. Die neuerliche Spende der ING-DiBa unterstützt die UNICEF-Initiative „Spenden statt Schenken“. Die Direktbank kam dieser Direktive mit insgesamt 50.000 Euro nach. Ein Teil der Summe wurde von engagierten ING-DiBa Mitarbeitern mit einer Weihnachtstombola gesammelt.
Im November fuhren Vertreterinnen der ING-DiBa gemeinsam mit Eva Padberg nach Burkina Faso. Die UNICEF-Patin erläuterte die Arbeit des Kinderhilfswerks und präsentierte die aktuellen Bildungsprojekte vor Ort.

Die ING-DiBa konzentriert ihr gesellschaftliches Engagement jedoch nicht ausschließlich auf UNICEF: Der Begriff „FAIRantwortung“ (http://www.ing-diba.de/...) fasst alle karitativen Programme zusammen, in denen die Direktbank tätig ist. Innerhalb der letzten fünf Jahre spendetedie ING-DiBa über 1,5 Millionen Euro mit dem Programm „We care“ und förderte so aktiv das Engagement ihrer Mitarbeiter in gemeinnützigen Vereinen. Sie ist zudem Hauptsponsor des Deutschen Basketballbunds sowie der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaften und engagiert sich in der Nachwuchsförderung. Des Weiteren setzt sich die ING-DiBa für Verbraucheraufklärung und in Verbindung damit für kritischen Journalismus ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.