Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 38818

InterCom organisiert Länderworkshop Israel in Halle

Halle (Saale), (lifePR) - Zu einem Länderworkshop Israel laden die InterCom - Außenwirtschaftsfördergesellschaft der Industrie- und Handelskammern in Sachsen-Anhalt (InterCom), die Deutsch-Israelische Wirtschaftsvereinigung e.V. und die Deutsch-Israelische Gesellschaft am Mittwoch, den 7. Mai 2008, ab 15.00 Uhr, in die IHK Halle-Dessau, Franckestraße 5, nach Halle ein.

"Deutschland ist seit Jahren nach den USA zweitwichtigster Handelspartner Israels. Geschätzt werden insbesondere Qualität und Innovationskraft. Große Chancen für neue Geschäftsbeziehungen bestehen deshalb bei zukunftsweisenden Technologien, der Lösung von Umweltproblemen, Biowissenschaften oder im Energiebereich", erklärt InterCom- Geschäftsführerin Birgit Stodtko. Israelische Unternehmen gehörten in einigen Bereichen der Hochtechnologie im weltweiten Vergleich zu den Spitzenreitern, so etwa bei elektronischen Bauteilen, optischen Technologien, Werkstoffen oder Informationstechnologien. "Dieses Potenzial können sich deutsche Firmen erschließen", so Stodtko weiter.

Der Länderworkshop biete Unternehmen die Möglichkeit, sich zur israelischen Wirtschaftsentwicklung und -perspektive, zu Fördermöglichkeiten beim Aufbau wirtschaftlicher Beziehungen nach Israel sowie rechtlichen Rahmenbedingungen zu informieren. Geplant seien auch Erfahrungsberichte aus der Wirtschaft. Zur Veranstaltung werde unter anderem Landeswirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff erwartet.

Die Teilnahme ist kostenlos. Das Programm und ein Anmeldeformular zum Download sind im Internet unter www.intercom-sachsen-anhalt.de bzw. unter der Telefonnummer +49(345)2126234 erhältlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer