lifePR
Pressemitteilung BoxID: 225266 (HolidayCheck AG)
  • HolidayCheck AG
  • Bahnweg 8
  • 8598 Bottighofen
  • http://www.holidaycheck.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Cramer
  • +41 (71) 686-5382

Pauschalreisen auf die Kanaren wieder günstiger

(lifePR) (Bottighofen, ) Der Sturm auf die Kanaren hat sich gelegt. Die Preise fallen. Kurzfristig waren die zu dieser Jahreszeit warmen Inseln ein Ausweichziel für deutsche Urlauber. Dies zeigt das aktuelle Urlaubspreis-Barometer des Reiseportals HolidayCheck.de. Der monatlich veröffentlichte Preisindex basiert auf den Daten von über 20.000 tatsächlich gebuchten Reisen. Er zeigt auch, dass Griechenland, die Türkei und wieder Ägypten für den Sommerurlaub gefragt sind.

Die starke Nachfrage im Februar hatte die Durchschnittspreise für die Kanarischen Inseln bis auf 16 Prozent über den Vorjahreswert ansteigen lassen. Jetzt im März lagen die Preise dagegen für Teneriffa nur noch 1,9, für Gran Canaria 2,9 und für Fuerteventura 5,6 Prozent über Vorjahresniveau. Dies waren die niedrigsten Teuerungsraten aller Pauschalreiseziele. Im Durchschnitt aller Buchungen im März kosteten die Reisen durchschnittlich 8,1 Prozent mehr als im Vergleichsmonat in 2010.

Die Krisen in Tunesien und Ägypten verbilligten deutlich die Urlaubsreisen. Tunesien-Ferien kosteten 15,7 Prozent, Ägypten 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Buchungszahlen zeigten freie Kontingente: Tunesien erreichte nur 44 Prozent des sonst üblichen Buchungsaufkommens im März. Ägypten erholte sich viel schneller. Nur 16 Prozent weniger Buchungen als ein Jahr zuvor.

Auffallend stark stiegen die Preise für Griechenland. Die Pauschalreisen verteuerten sich um 10,3 Prozent, bei Kreta gar um 16,8 Prozent zum auffallend niedrigen Vorjahresniveau: Im März 2010 befand sich Griechenland auf dem Höhepunkt seiner Finanzkrise. Pauschalreisen kosteten damals durchschnittlich gleich viel wie im Jahr 2009.

Die Preise für die beliebten Mittelmeer-Ziele Türkei und Mallorca verharrten wie seit den vergangenen Monaten auf hohem Niveau. Türkei-Reisen legten um 10,8, Mallorca-Reisen um 10,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Fernziele wie die Dominikanische Republik und Thailand kosteten 15,4 und 24,9 Prozent mehr. Neben der höheren Nachfrage durch Umbucher schlägt die bei Langstreckenreisen höhere Flugverkehrsteuer von 45 Euro zu Buche.