Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 422847

Mietwagen USA: Besondere Verkehrsregeln im Überblick

Bottighofen, (lifePR) - Das Parken vor Hydranten ist verboten, geöffnete Alkoholika dürfen nicht im Wagen mitgeführt werden und Straßen sind teilweise durch Himmelsrichtungen bezeichnet: Willkommen in den USA! Damit die Mietwagenreise trotz fremder Verkehrsregeln ein Erfolg wird, hat MietwagenCheck die wichtigsten Regelungen zusammengefasst und auch in einer Informationsgrafik aufbereitet.

Kreuzungen sind durch Stopp-Zeichen geregelt


Die Mehrheit der Kreuzungen in den USA ist durch Stopp-Schilder mit dem Zusatzvermerk „4 Way“ oder „All Way“ geregelt. Egal aus welcher Richtung man sich der Kreuzung nähert, man muss in jedem Fall anhalten! Das Fahrzeug, das zuerst die Kreuzung erreicht, darf auch als erstes weiterfahren.

Rechtsabbiegen an roten Ampeln ist meist erlaubt

In den meisten Bundesstaaten der USA ist es erlaubt, an roten Ampeln rechts abzubiegen. Vor dem Rechtsabbiegen, muss allerdings angehalten und genau überprüft werden, ob ein gefahrloses Losfahren möglich ist. Ist das Rechtsabbiegen an roten Ampeln nicht erlaubt, wird das durch das Schild „No Turn on Red“ gekennzeichnet.

Keep in Lane - Spurwechsel vermeiden

In den USA ist im Gegensatz zu Europa auf mehrspurigen Straßen das Überholen auf beiden Seiten erlaubt. Deshalb Achtung im Falle eines Spurwechsel: Immer erst vergewissern, dass man nicht gerade überholt wird. Unmotiviertes Spurwechseln ist zudem verboten und wird teilweise sogar mit Bußgeldern bestraft.

Achtung bei Schulbussen

Besondere Vorsicht gilt bei Schulbussen: Egal, ob man hinter den Bussen fährt oder sich ihnen von Vorne nähert – Sobald ein Schulbus anhält, darf niemand an ihm vorbeifahren.

Richtiges Verhalten bei Polizeikontrollen

Bei einer Polizeikontrolle öffnet man am besten das Fenster und legt beide Hände gut sichtbar ans Lenkrad. Außerdem ist es ratsam, einen internationalen Führerschein mitzuführen, um die Kontrolle zu erleichtern und zu beschleunigen.

Der Müll bleibt im Auto

In vielen Bundesstaaten ist es verboten, Müll wie etwa eine Zigarettenkippe aus dem Autofenster zu werfen. Die Bußgeldhöhe dafür ist sehr unterschiedlich und kann in manchen Regionen bis zu 1.000 US-Dollar betragen.

Vorsicht: Verkehrsregeln und Bußgeldhöhen können zwischen einzelnen Bundesstaaten der USA variieren. Reisende sollten sich deshalb bereits vorab über den gewählten Bundesstaat informieren und die Verkehrsregeln strikt einhalten. Denn egal, wo man sich in den USA befindet: Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder!

Über MietwagenCheck:

www.mietwagen-check.de, der Mietwagen-Preisvergleich mit zuverlässigem Service, vergleicht die Angebote der größten Mietwagen-Anbieter und -Broker weltweit. Dank übersichtlich aufbereiteter Informationen finden User ihr individuelles Mietwagen-Angebot; der Preisvergleich sichert den günstigsten Preis. Für eine hohe Kundenzufriedenheit setzt MietwagenCheck auf persönlichen Kundenservice sowie eine professionelle, schnelle und einfache Abwicklung der Buchung. Mit dem TÜV-Prüfsiegel s@fer shopping zertifiziert, garantiert das Portal höchste Sicherheit im Buchungsprozess. MietwagenCheck ist eine Marke der HolidayCheck AG.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer