Vermittlungsgespräche an der Hochschule Osnabrück zum Konflikt Baustelle Barbarastraße werden fortgesetzt

Zusätzlicher Gutachtertermin geplant

(lifePR) ( Osnabrück, )
In den Bemühungen zur Klärung des Konfliktes "Bezahlung von rumänischem Personal des Gewerkes Trockenbau" hatten die Beteiligten bei Ihrem letzten Treffen am 31.10.2013 vereinbart, ihre Verhandlungen fortzusetzen. Die Hochschule hat die Beteiligten nun zur Fortsetzung am 26.11.2013 eingeladen.

Eine Aufkündigung der Gespräche durch die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) hat die Hochschule bedauerlicherweise nur über die Presse erfahren und fordert die Gewerkschaft im Interesse aller Beteiligten auf, unverzüglich an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Geplant ist zudem noch in dieser Woche eine Baubegehung mit einem unabhängigen Gutachter. Diese Begehung der Baustelle soll zum Verständnis der Sachlage und zur Transparenz für alle Beteiligten beitragen.

Beim ersten Gespräch am 31.10.2013, an dem unter Moderation der Hochschule Osnabrück die die rumänischen Bauarbeiter vertretende Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) und die Fa. Bohle (Gummersbach) teilnahmen, war die Notwendigkeit eines weiteren gemeinsamen Treffens abgesprochen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.