Montag, 20. November 2017


Studierende der Hochschule Osnabrück gründen Verein für Nonprofit-Management

Brücke zwischen Theorie und Praxis

Osnabrück, (lifePR) - Ein gelungener Start: Gleich 15 Organisationen aus dem dritten Sektor haben am Workshop "Ehrenamt 2.0: Online- und Micro-Volunteering als neue Formen des Engagements" mit anschließendem Vortrag im Forum am Dom teilgenommen. Es war die erste Veranstaltung des neu gegründeten "Vereins für Nonprofit-Management e.V." oder kurz VNPM. Unter diesem Titel haben sich Masterstudierende des Studiengangs "Management in Nonprofit-Organisationen" und Professoren der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hochschule Osnabrück mit Vertretern aus dem gemeinnützigen Bereich zusammengeschlossen. Der Verein soll als Bindeglied zwischen dem akademischen Nachwuchs und der Praxiswelt dienen.

Der VNPM hat die Veranstaltung im Forum am Dom gemeinsam mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück, der Initiative "Sozialer Funke" und der Hochschule Osnabrück organisiert. Damit wurde der Grundstein zum ersten Ziel des Vereins gelegt: Kontakte zu Nonprofit-Vereinen und Verbänden zu knüpfen. Die Idee dahinter: Die Praxis kennenzulernen und sich frühzeitig ein berufliches Netzwerk aufzubauen. "Zweitens ist die Arbeit in unserem eigenen Verein für uns Studierende eine tolle Übung, denn später werden wir wichtige Positionen in Vereinen oder Stiftungen einnehmen. So können wir uns vorab ausprobieren und das Gelernte in der Praxis anwenden", berichtet Jessica Kellner, Masterstudentin und 1. Vorsitzende des Vereins. "In verschiedenen Arbeitsgruppen beschäftigen wir uns beispielsweise mit der Verwaltung der Finanzen, mit der Organisation von Workshops und Vorträgen und mit der Gestaltung des Internetauftritts des Vereins", ergänzt die 2. Vorsitzende Ana Paulina Rosas Pérez.

Der Verein zählt bereits rund 40 Mitglieder - vorwiegend Studierende, Alumni und Lehrende aus dem Masterstudiengang. Der Verein ist aber auch offen für alle anderen Studierenden der Hochschule Osnabrück. Außerdem sind die angehenden Nonprofit-Manager zurzeit dabei erste Mitglieder aus dem Nonprofit-Bereich zu gewinnen. Der Caritas-Verband für die Diözese Osnabrück ist schon mit im Boot. "Für uns ist das eine tolle Chance junge Fachkräfte kennenzulernen. Außerdem profitieren wir durch den Verein vom Fachwissen der Studierenden und Lehrenden, indem wir zum Beispiel Themen für Forschungsprojekte vergeben können", sagt Günter Sandfort, stellvertretender Caritasdirektor des Caritas-Verbands für die Diözese Osnabrück. "Und wir können praxisnahe Projekte umsetzen. Es ist also eine Win-win-Situation", erklärt Kellner.

Neben den Studierenden und einem Vertreter aus der Praxis besteht der Vorstand auch aus zwei Lehrenden der Hochschule Osnabrück. Prof. Dr.

Rolf Wortmann, Professor für Politikwissenschaft und Public Management, und Dr. Gesa Birnkraut, Professorin für Strategisches Management in Nonprofit-Organisationen, unterstützen den VNPM. "Dass trotz der Weihnachtszeit - und damit der für den dritten Sektor wichtigsten Jahreszeit um Spenden zu sammeln - so viele Organisationen gekommen sind, zeigt, dass wir mit dem Verein auf dem richtigen Weg sind", meint Wortmann.

Interessierte Nonprofit-Organisationen und Studierende können gerne direkt Kontakt mit dem Verein aufnehmen.

Weitere Informationen:
Verein für Nonprofit-Management e.V.
E-Mail: info.vnpm@gmail.com
www.vnpm.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer