lifePR
Pressemitteilung BoxID: 266779 (Hochschule Osnabrück)
  • Hochschule Osnabrück
  • Albrechtstraße. 30
  • 49076 Osnabrück
  • http://www.hs-osnabrueck.de
  • Ansprechpartner
  • Ralf Garten
  • +49 (541) 969-2177

Start des internationalen Studienprogramms LOGinCHINA

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der chinesischen Universität Hefei und der Hochschule Osnabrück wird weiter ausgebaut

(lifePR) (Osnabrück, ) Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurde am 30. Oktober 2011 an der Universität Hefei (Provinz Anhui, VR China) der Studiengang LOGinCHINA offiziell gestartet. LOGinCHINA ist ein Logistikbachelorstudiengang in deutscher Sprache, der von der Universität Hefei und der Hochschule Osnabrück kooperativ durchgeführt wird. Studienort ist die Universität Hefei und alle Vorlesungen werden in deutscher Sprache angeboten.

Prof. Li Heping, Vizebildungsminister der Provinz Anhui, betonte in seiner Ansprache die langjährige Zusammenarbeit zwischen Anhui und dem Bundesland Niedersachsen, die sich insbesondere in der Kooperation beider Hochschulen auszeichnet. Bereits seit Mitte der achtziger Jahre unterhält die Hochschule Osnabrück enge Beziehungen mit der Universität Hefei.

Prof. (em.) Dr. Karl-Wilhelm Blum, Wegbereiter der Kooperation beider Hochschulen und langjähriger China-Beauftragter der Hochschule Osnabrück sowie Berater der Provinzerziehungskommission Anhui, erläuterte in seiner Rede die Anfänge der Zusammenarbeit und würdigte zugleich die Zielorientierung der Universität Hefei.

"Die Provinz Anhui und das Land Niedersachsen verbindet eine langjährige Freundschaft und das Projekt LOGinCHINA ist ein wunderbarer Beleg für die Leistungsfähigkeit dieser Partnerschaft", unterstrich in dem Zusammenhang auch Prof. Dr. Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück.

Bereits seit August 2011 erlernen 60 chinesische Studierende die deutsche Sprache, um ab dem Wintersemester 2012/2013 das logistische Fachstudium aufnehmen zu können. Prof. Dr. Cai Jingmin, Präsident der Universität Hefei, freute sich angesichts dieses erfolgreichen Starts und lobte das Potential der unlängst eingeschriebenen ersten LOGinCHINA-Studierenden.

Logistisches Können ist in China sehr gefragt. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Anteil Chinas am Weltexport verzehnfacht und die Tendenz ist weiter steigend.

Prof. Dr. Michael Schüller, Projektleiter für das Studienprogramm LOGinCHINA, informierte bei der Eröffnungsveranstaltung über diese Entwicklung und betonte die Notwendigkeit zur intensiven Vernetzung mit der Logistikwirtschaft. "Nur durch eine enge Verzahnung von Lehrinhalten und aktuellen Themen logistischer Unternehmen kann der steigende Bedarf an akademisch ausgebildeten Logistikern in China gedeckt werden." so Schüller weiter.

Julia Sadrina, Plant Operations Manager der Continental Tires (Hefei) Co. Ltd. schloss sich dieser Meinung in ihrer Rede an. "Ich bin froh dass mit dem neuen Studiengang auch der Fachbereich Logistik Management gefördert wird."

Das Programm LOGinCHINA wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Ralf Glitza, DAAD-Beauftragter vor Ort, betonte die Notwendigkeit einer wissenschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit beider Länder. Zur Sicherstellung eines gehobenen Sprachniveaus wurde ein Deutschkonzept entwickelt, welches nun von sechs Deutschlehrern in Hefei erfolgreich umgesetzt wird.

Im Rahmen der Eröffnungszeremonie wurde Prof. (em.) Dr. Erhard Mielenhausen, ehemaliger Präsident der Hochschule Osnabrück, für seine Verdienste der hochschulübergreifenden Zusammenarbeit gewürdigt und zum Ehrenprofessor der Universität Hefei ernannt.

Weitere Informationen zum Programm unter www.LOGinCHINA.de