Montag, 11. Dezember 2017


Musikalische Begegnung von Ost und West

Traditionelle koreanische Musik in der Fachhochschule Osnabrück

Osnabrück, (lifePR) - Am Dienstag, den 21. April, werden in der Aula der Fachhochschule für westliche Ohren ungewöhnliche Melodien erklingen. Ab 19.30 Uhr gibt das koreanische Ensemble Kaya-Go unter Leitung von Elisa Suh ein Konzert in der Aula. Dabei stellen die Musiker aus Korea traditionelle Musikinstrumente vor und vermitteln einen Einblick in die Bandbreite koreanischer Musik. Die Musik aus Ost und West trifft sich schließlich, wenn Gerhardt Stenger vom Institut für Musik (IfM) mit seinen Studierenden gemeinsam mit den internationalen Gästen musiziert.

Das Ensemble Kaya-Go ist vom 20. bis zum 24. April in Hannover zu Gast. Korea ist in diesem Jahr Partner der Hannover Messe und deren kulturelles Rahmenprogramm wird von koreanischen Künstlern gestaltet. Das Institut für Musik der Fachhochschule pflegt intensive Kontakte zu Musikschaffenden aus Korea. So ist es Roland Pröll (IfM) gelungen, das koreanische Musikerensemble für ein Konzert an der FH zu gewinnen. "Ich freue mich sehr, über diese einmalige Musikaufführung. Nachdem die ostasiatischen Staaten seit Jahrzehnten ihre Musikstudenten in Amerika und Europa in klassischer Musik des Okzidents ausbilden lassen, wird es Zeit, dass auch wir mal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns von der asiatischen Musik inspirieren lassen." Besonders spannend dürfte daher das Zusammenspiel von koreanischen und deutschen Musikern werden.

Musikalische Begegnung von Ost und West: Konzert mit traditionellen koreanischen Musikinstrumenten, Dienstag 21. April, 19,30, Aula der Fachhochschule Osnabrück, Albrechtstraße 30.Der Eintritt ist frei.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer