Hochschule Osnabrück und thailändische Prince of Songkla University vertiefen ihre Zusammenarbeit

ERASMUS Interinstitutional Agreement zwischen beiden Hochschulen unterzeichnet

Associate Professor  Dr. Chusak Limsakul, President of Prince
of Songkla University (PSU), und Hochschulpräsident Professor Dr.
Andreas Bertram unterzeichnen ein Abkommen für eine stärkere
Zusammenarbeit beider Hochschulen (lifePR) ( Osnabrück, )
Die Hochschule Osnabrück und die Prince of Songkla University in Hat Yai (Tailand) wollen ihre Kooperationen vertiefen. Beide Hochschulen unterzeichneten ein Abkommen, in dem sie sich verpflichten, den Austausch von Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu erweitern. Geplant ist, in den Bereichen Business und Management, Ingenieurswissenschaften, Agrarwissenschaften und in den Gesundheitswissenschaften den Austausch und gegenseitige Aufenthalte von Mitgliedern beider Hochschulen auszubauen. Das Abkommen gilt als Basis, um einen Antrag auf Förderung im neuen ERASMUS+ Programm stellen zu können. Das Programm ermöglicht zukünftig auch Mobilitäten mit nicht-europäischen Partnerhochschulen.

Der Präsident der Prince of Songkla University (PSU), Associate Professor Dr. Chusak Limsakul, und Hochschulpräsident Professor Dr. Andreas Bertram, lobten das Abkommen als wichtigen Schritt in den gemeinsamen Bestrebungen zur Intensivierung der Zusammenarbeit.

Seit 2008 besteht ein intensiver Kontakt zwischen beiden Hochschulen um Initiator Professor Dr. Norbert Vennemann von der Fakultät Ingenieurswissenschaften und Informatik. Intensive Forschungskooperationen im Bereich Naturkautschuk mit gemeinsamen Publikationen, DAAD-Förderungen und mehrmonatige Aufenthalte einer Vielzahl von thailändischen Doktoranden in Osnabrück belegen die sehr gute Zusammenarbeit. Bereits vier Osnabrücker Studierende konnten ihre Masterarbeiten in Thailand bearbeiten.

Seit 2014 ist die Zusammenarbeit erweitert worden auf Fachgebiete im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die ersten beiden thailändischen Gaststudierenden werden im Sommersemester 2015 mit einem Incoming-Stipendium der Hochschule für ein Gaststudiensemester an der Hochschule Osnabrück erwartet.

Da beide Hochschulen auch im Bereich der Landwirtschaft, des Gartenbaus und der Lebensmitteltechnologie viele ähnliche Studienangebote vorhalten und beiderseits ein großes Interesse an gemeinsamen Projekten besteht, wird die Zusammenarbeit zukünftig auch auf die Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur ausgeweitet.

Prince of Songkla University (PSU) ist eine staatliche Universität im Süden Thailands und verteilt sich auf 5 Standorte. Der größter in Hat Yai angesiedelt und derzeit studieren rund 40.000 Studierende an der PSU.

Laut dem QS World University Ranking im U.S. News & World Report 2013 wird die PSU besonders stark in Geistes-, Medizin- und Biowissenschaften sowie in Forst- und Agrarwissenschaften gelistet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.