lifePR
Pressemitteilung BoxID: 459555 (Hochschule Osnabrück / Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP))
  • Hochschule Osnabrück / Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
  • Albrechtstraße. 30
  • 49076 Osnabrück
  • https://www.dnqp.de/
  • Ansprechpartner
  • Julia Ludger
  • +49 (541) 969-3702

Bestnoten für Master-Studiengänge der Hochschule Osnabrück im Bereich Maschinenbau

Studierende loben bei CHE-Befragung Praxisbezug, Forschungsstärke und Betreuung an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik

(lifePR) (Osnabrück, ) Im Rahmen des Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) wurden im Frühjahr 2013 Studierende in den Master-Studiengängen im Bereich Maschinenbau/Werkstofftechnik um eine Bewertung ihrer Studiensituation gebeten. 26 Fachbereiche an Fachhochschulen konnten nun ausgewertet werden. Mit dabei: Der Studienbereich Maschinenbau der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik (IuI) der Hochschule Osnabrück mit den Studiengängen "Entwicklung und Produktion" und "Fahrzeugtechnik".

Das Centrum für Hochschulentwicklung weist darauf hin, dass der Rücklauf von 26 wertbaren Fachbereichen zu gering sei, um ein Ranking für die Master-Studiengänge Maschinenbau/Werkstofftechnik an Fachhochschulen zu erstellen. Eines zeigt die Detailauswertung der 26 Fachbereiche trotzdem deutlich: Die befragten Master-Studierenden der Hochschule Osnabrück beurteilen die entsprechenden Studiengänge in allen drei abgefragten Kategorien Lehre, Ausstattung und Betreuung mit "gut" oder "sehr gut". Im Vergleich zum Gesamt-Mittelwert aller 26 Fachhochschulen bewerteten die angehenden Maschinenbauer und Fahrzeugtechniker ihr Studium an der Fakultät IuI in fast allen Kategorien sogar überdurchschnittlich gut.

In der Kategorie "Lehre" wurde unter anderem nach der Studierbarkeit gefragt. Die Studierenden beurteilten die Studierbarkeit des Curriculums mit 1,2 (der Gesamt-Mittelwert aller 26 Hochschulen lag bei 1,6). Die Gesamtorganisation des Master-Studiums bekam von den Maschinenbauern und Fahrzeugtechnikern im Schnitt eine 1,5 und lag damit 0,6 Punkte höher als der Gesamt-Durchschnitt.

Prof. Dr. Alexander Schmehmann, Vizepräsident für Studium und Lehre, freut aber noch ein anderes Ergebnis: Die Möglichkeiten an Forschung innerhalb der Hochschule teilzunehmen, wurde mit einem Wert von 1,4 ausgezeichnet und liegt damit sogar um einen ganzen Punkt höher als der Gesamt-Mittelwert. "Die Befragung zeigt, dass unsere Forschungsstärke bei unseren Master-Studierenden als sehr positiv wahrgenommen wird und sie das breite Angebot an Forschungsprojekten sehr schätzen", so Schmehmann.

Auch den Praxisbezug in den Lehrveranstaltungen bewerteten die Osnabrücker Master-Studierenden mit "sehr gut" (Mittelwert der Hochschule Osnabrück: 1,6; Gesamt-Mittelwert: 1,9). Darüber hinaus schnitten die technische Ausstattung der Hörsäle, Labore und Bibliotheken im Bereich Maschinenbau der Hochschule Osnabrück durchweg mit "sehr gut" ab.

Auch die Betreuung und Beratung in den Master-Studiengängen dieses Studienbereichs hat mit "sehr gut" abgeschnitten. "Das Ergebnis ist eine tolle Bestätigung für unsere Lehrenden und eine Wertschätzung ihrer Arbeit", meint Schmehmann weiter. So vergaben die Osnabrücker Studierenden für das Engagement ihrer Lehrenden im Schnitt eine 1,6, für die Erreichbarkeit der Lehrenden und die Besprechung von Klausuren eine 1,7.

Und noch ein Punkt hebt sich deutlich positiv von dem Gesamt-Ergebnis aller 26 Maschinenbau-Fachbereiche ab: Der Arbeitsmarkt- und Berufsbezug. So beurteilten die Studierenden die Hilfe beim Übergang in den Beruf an der Hochschule Osnabrück mit einem Durchschnittswert von 1,3, der Gesamt-Mittelwert lag lediglich bei 2,2. "Die hervorragenden Industriekontakte der Lehrenden, sowie die zahlreichen berufsqualifizierenden Workshops des Career Centers oder die Karrieremessen, wie die jährliche CHANCE - all diese Angebote werden von unseren Master-Studierenden im Bereich Maschinenbau als sehr positiv bewertet", erläutert der Vizepräsident.

Das Centrum für Hochschulentwicklung erstellt regelmäßig das CHE Hochschulranking, das sich mit dem Vergleich von Hochschulen, Fachbereichen und Studiengängen befasst.

Website Promotion