Prof. Dr. Hermann Schweppenhäuser erhält die erste Ehrendoktorwürde der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

(lifePR) ( Leipzig, )
Feierliche Urkundenvergabe: 10 Juli, 15.00 Uhr
Begrüßung: Prof. Joachim Brohm, Rektor der HGB Leipzig Laudatio: Prof. Dr. Christoph Türcke
im Anschluss: Prof. Dr. Hermann Schweppenhäuser hält den Vortrag:
"Wahnbilder und Wahrbilder"
Ort: Festsaal der HGB Leipzig

Hermann Schweppenhäuser (*1928) ist emeritierter Professor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg und Honorarprofessor an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er war einer der ersten Studenten von Theodor W. Adorno und Max Horkheimer nach deren Rückkehr Ende der 1940er Jahre und später einer ihrer engsten Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung und am Philosophischen Seminar in Frankfurt. 1962 erhielt er einen Ruf an den neu gegründeten Lehrstuhl für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Lüneburg, der heutigen Leuphana Universität Lüneburg. In seinen Schriften behandelt Schweppenhäuser insbesondere Fragen der Sprachphilosophie, der Selbstreflexion des dialektischen Denkens, der Ästhetik und der Bildtheorie. In den Jahren 1972 bis 1999 gab er gemeinsam mit dem langjährigen Direktor des Theodor W. Adorno Archivs in Frankfurt, Dr.Rolf Tiedemann, die Gesammelten Schriften von Walter Benjamin heraus.
Hermann Schweppenhäuser ist bereits vielfach geehrt worden. Kürzlich veranstaltete die Universität Lüneburg zu seinem 80. Geburtstag das zweitägige Symposium "Bild-Sprache-Kultur. Ästhetische Perspektiven kritischer Theorie".

Das Wirken Hermann Schweppenhäusers als Philosoph und Herausgeber hat auf den theoretischen Lehrbetrieb der Hochschule für Grafik und Buchkunst nachhaltig ausgestrahlt. Umgekehrt verfolgt Hermann Schweppenhäuser die an der HGB gepflegte Verbindung von ästhetischer Theorie und künstlerischer Praxis mit großer Anteilnahme. Einigen Angehörigen der HGB ist er zudem seit vielen Jahren auch persönlich verbunden. Prof. Dr. Christoph Türcke, Vorsitzender der Promotionskommission, sagt zur Vergabe dieser Auszeichnung: "Es ist der HGB eine hohe Ehre, den "doctor aestheticus" Hermann Schweppenhäuser als ihren ersten Ehrendoktor zu führen, und sie freut sich über die hohe Wertschätzung, die Hermann Schweppenhäuser für die HGB hegt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.