HMM Deutschland Mitglied im FINSOZ e.V.

Gemeinsam für elektronische Vernetzung und Entbürokratisierung im Gesundheitswesen

(lifePR) ( Moers, )
Die HMM Deutschland hat sich dem Fachverband Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung e.V., kurz FINSOZ, angeschlossen. Im FINSOZ e.V. organisieren sich IT-Unternehmen für den sozialen Sektor. Von Datenbankspezialisten bis hin zu App-Entwicklern nutzen zahlreiche Unternehmen das gemeinsame Kompetenzzentrum, um den Nutzwert von Informationstechnologien im sozialen Bereich zu erhöhen.

So werden in den Arbeitsgemeinschaften des FINSOZ e.V. mögliche Lösungsansätze zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation entwickelt. Aber auch Themen wie die Einführung vollständig elektronischer Arzneimittelpläne und die Auswirkungen auf sektorenübergreifende Prozesse werden diskutiert und gefördert.

Istok Kespret, Geschäftsführer der HMM Deutschland GmbH, sieht in der Mitgliedschaft im FINSOZ e.V. eine ideale Vertretung der Interessen seines Unternehmens: „Die Verbesserung der Interoperabilität zwischen den IT-Systemen und eine höhere Software-Usability sind schon seit jeher unsere zentralen Anliegen. Höhere IT-Kompatibilität und ein geringerer Verwaltungsaufwand kommen direkt den Mitarbeitern in den sozialen Einrichtungen zugute und erhöhen die Qualität der Arbeit. Mit dem FINSOZ e.V. treten wir also genau der passenden Plattform bei, um unsere Erfahrungen für die und in der Sozialwirtschaft auszutauschen.“

HMM Deutschland ist Spezialist für eHealth-Anwendungen im Krankenversicherungswesen. Über die von der HMM betriebene Online-Lösung „ZHP.X3 Häusliche Krankenpflege“ für Krankenkassen sowie die Leistungserbringer Online-Suite „LEOS HKP“ kann das Versorgungsmanagement in der Häuslichen Pflege komplett elektronisch durchgeführt werden. So profitieren Pflegedienstleister und Krankenkassen von einer umfassenden digitalen Vernetzung. Während die Fallbearbeitung der Krankenkassen durch elektronische Erfassung und Vorprüfung verkürzt wird, erhalten die Pflegedienstleister die Informationen über den Genehmigungsstatus ihrer Leistungen voll digital. Somit werden die Mitarbeiter auf beiden Seiten von Verwaltungsroutine befreit und erhalten wieder mehr Zeit für die individuelle Patientenbetreuung.

„Weniger Bürokratie, mehr Zeit für den Patienten – dieses Motto verbindet die HMM Deutschland mit dem FINSOZ e.V.“, erläutert Istok Kespret. „Wir freuen uns auf eine konstruktive und spannende Zusammenarbeit mit dem Fachverband!“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.