Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 17472

Neuer Produktvorstand bei HCI Capital AG

Dr. Oliver Moosmayer übernimmt das Vorstandsressort Produktentwicklung / Ausbau der Aktivitäten außerhalb des Schiffsbereichs wird forciert

Hamburg, (lifePR) - Der Aufsichtsrat der HCI Capital AG hat heute beschlossen, Dr. Oliver Moosmayer (39) zum Mitglied des Vorstandes zu ernennen.Moosmayer wird zum 1. Oktober 2007 die Leitung des Vorstandsressorts Produktentwicklung übernehmen. Er folgt damit Dr. Ralf Friedrichs (46), der zum 31. Dezember 2007 aus dem Vorstand ausscheiden und sich neuen Aufgaben außerhalb der HCI Capital AG zuwenden wird. Dr. Oliver Moosmayer ist derzeit Geschäftsführer der HCITochtergesellschaft HSC, die er seit ihrer Gründung im Jahr 2003 zu einem hochrentablen und erfolgreichen Eckpfeiler der HCI Gruppe ausgebaut hat.

Dr. Ralf Friedrichs kam 2001 als Steuerberater zur HCI Hanseatische Schiffstreuhand GmbH und wurde 2003 deren Geschäftsführer. Seit dem Börsengang der HCI Capital AG im Oktober 2005 gehört er deren Vorstand an und verantwortet dort die Produktentwicklung."Seine ausgewiesene Expertise in der Konstruktion von Schiffsbeteiligungen hat in einem wachsenden Wettbewerb die Marktführerschaft der HCI gefestigt", so Aufsichtsratsvorsitzender Udo Bandow. Darüber hinaus habe Dr. Friedrichs durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder einen wesentlichen Beitrag für die Börsenreife der HCI geleistet.

"Unter der neuen Leitung des Vorstandsressorts Produktentwicklung von Dr. Moosmayer wird die HCI Capital AG den bereits eingeschlagenen Weg der Diversifizierung noch stärker ausbauen", so Bandow weiter. Moosmayer kam im Jahr 2000 von der Hamburger Sparkasse zur HCI Gruppe und leitete zunächst das Marketing und die Produktentwicklung. 2003 übernahm er die Geschäftsführung der neu gegründeten HSC Hanseatische Sachwert Concept GmbH, um dort innovative und qualitativ hochwertige Produktkonzepte zu entwickeln, mit denen die HCI neue Anlegergruppen erschließt. Dazu gehören etwa geschlossene Fonds für Zweitmarktlebensversicherungen deutscher, britischer und amerikanischer Policen sowie Vermögensaufbaupläne. In diesem Jahr führte die HSC mit einem kapitalgeschützten Schiffsfonds und einem Frachtratenzertifikat strukturierte Produkte auf die Assetklasse Schiff ein. Die kontinuierliche Erweiterung der Assetklassen und ihre zielgruppengerechte Verpackung ist eines der Kernelemente der Strategie der HCI Capital AG.
Diese Pressemitteilung posten:

Ernst Russ AG

Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und konzipiert geschlossene Fonds und strukturierte Kapitalanlagen in den Bereichen Schiffe, Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne. Mehr als 112.000 Kunden haben seitdem in 478 Emissionen und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 13,97 Mrd. Euro 5,5 Mrd. Euro Eigenkapital investiert (per 30.06.2008). Damit ist HCI eines der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland.

Die HCI Capital AG ist seit Oktober 2005 börsennotiert. Seit dem 19. Dezember 2005 ist die Aktie der HCI im SDAX gelistet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer