Termin für Verhandlung festgesetzt

(lifePR) ( Freiburg, )
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat heute den Termin zur mündlichen Verhandlung der verfassungsrechtlichen Beurteilung der so genannten Pendlerpauschale auf den 10. September 2008 angesetzt. Angestrengt hatte das Musterverfahren die Haufe Mediengruppe aus Freiburg.

Jeder Arbeitnehmer kennt das Problem: Der Gesetzgeber hat mit Wirkung ab 2007 die Werbungskosten für die tagtäglichen Fahrten von der Wohnung zur Arbeitsstätte gekürzt. Bereits über die Steuererklärung 2007 anerkennen die Finanzämter nur noch die einfache Wegstrecke ab dem 21. Entfernungskilometer. Eine Regelung, die gerade in Zeiten hoher Benzinpreise zu erheblichen Mehrbelastungen führt.

Zahlreiche Finanzgerichte und der Bundesfinanzhof haben verfassungsrechtliche Bedenken gegen die Neuregelung. Abschließend werden nun die Karlsruher Richter entscheiden.

Prozessvertreter und Klägervertreter beim Bundesverfassungsgericht ist Prof. Gerhard Geckle, Rechtsanwalt und Justitiar der Haufe Mediengruppe.

http://www.haufe.de/steuern
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.