Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 54082

Hansestadt Rostock - Büro des Oberbürgermeisters Neuer Markt 1 18055 Rostock, Deutschland http://www.rostock.de
Ansprechpartner:in Ulrich Kunze +49 381 3811417 ext. 1418
Logo der Firma Hansestadt Rostock - Büro des Oberbürgermeisters
Hansestadt Rostock - Büro des Oberbürgermeisters

Kulturhistorisches Museum zeigt *Schätze aus 790 Jahren Rostock“

(lifePR) (Rostock, )
Anlässlich des 790. Jahrestages der Bestätigung des Rostocker Stadtrechts und der 125. Wiederkehr der Gründung der Altertumssammlung des Museums präsentiert das Kulturhistorische Museum Rostock in diesem Jahr besondere Schätze aus seinen Sammlungen. Unter dem Titel *Schätze aus 790 Jahren Rostock. Stadtgeschichte im Museum" stehen vom 11. Juli bis 5. Oktober 2008 Kostbarkeiten mit Geschichte im Mittelpunkt der Präsentation.

Ein wesentlicher Teil der Kulturgüter des Kulturhistorischen Museums Rostock geht auf die vor 125 Jahren gegründete Altertumssammlung zurück. Ihre Einrichtung ist zugleich der Beginn der Erforschung und Ausstellung der Stadtgeschichte in Rostock. Heute zählt das Museum zu den wichtigen kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen Norddeutschlands und ist mit rund 165.000 musealen Objekten das größte kommunale Museum Mecklenburg-Vorpommerns.

Möbel, Zinn- und Silberpokale, Modelle, Gemälde und vieles mehr sind Teil einer Ausstellung, die einen Querschnitt durch die reichen kulturhistorischen Sammlungen des Museum präsentiert. Ausgewählt wurden diejenigen Exponate aus den weit reicheren Beständen, die zu den besonderen Kostbarkeiten der Rostocker Stadtgeschichte zählen.

Darunter befinden sich selten gezeigten Raritäten wie die in Italien entstandene mittelalterliche Kasel vom Altar der Bruchfischer aus St. Nikolai aus der Mitte des 15. Jahrhunderts oder das erstmals in einer Ausstellung präsentierte Schwurkreuz des Rostocker Rates von 1837, selten ausgestellte Zunftladen, Willkommpokale, Zunftzeichen und Gerätschaften der Handwerksämter aus dem 17. und 18. Jahrhundert, fragile Objekte aus Rostocker Kirchen, Klöstern und Hospitälern sowie Bauteile historischer Rostocker Gebäude. Anhand der Exponate wird die Geschichte Rostocks erlebbar. Die Ausstellung erzählt anhand von originalen Objekten Geschichten aus der Vergangenheit der Stadt und führt in die Vergangenheit der Rostockerinnen und Rostocker.

Ab 1903 wurde das *Kunst- und Altertumsmuseum" vor dem Steintor eingerichtet, neben der Galerie in Schwerin das einzige als Museum errichtete Gebäude in Mecklenburg-Vorpommern. Die Ausstellung gewährt zugleich einen Blick in die Geschichte des historischen Museumsgebäudes und damit zugleich in 125 Jahre stadtgeschichtliche Forschungs- und Ausstellungstätigkeit im Museum.

Ein Begleitprogramm mit Vorträgen und Führungen ergänzt die Exposition. So wird Dr. Steffen Stuth am 29. Juli 2008 um 17 Uhr in einen Vortrag zum *Thema * 100 Bilder vom Alten Rostock. Vom Kröpeliner Tor zum Mühlendamm" sprechen. Eine Sonntagsführung durch die Ausstellung ist am 20. Juli 2008 ab 11 Uhr geplant.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.