lifePR
Pressemitteilung BoxID: 625750 (Handwerkskammer Reutlingen)
  • Handwerkskammer Reutlingen
  • Hindenburgstr. 58
  • 72762 Reutlingen
  • https://www.hwk-reutlingen.de
  • Ansprechpartner
  • Alfred Bouß
  • +49 (7121) 2412-123

Mattis Harder ist Lehrling des Monats November

(lifePR) (Reutlingen, ) Die Handwerkskammer Reutlingen hat Mattis Harder aus Tübingen als "Lehrling des Monats" November 2016 ausgezeichnet. Der 22-Jährige wird bei der ARcUS Dentaltechnik GmbH in Tübingen im 3. Lehrjahr zum Zahntechniker ausgebildet.

"Mattis ist zuverlässig, aufmerksam und zielstrebig", lobt Zahntechnikermeister Adam Reisewitz seinen Auszubildenden. Der habe durch seine vorausschauende und aufgeweckte Art keinerlei Anlaufschwierigkeiten gehabt, sondern sich sofort im Ausbildungsalltag und im Betrieb zurechtgefunden. Eine Grundvoraussetzung für die Lehre bringe er ohnehin mit, meint Reisewitz: "Mattis ist immer offen für Neues und arbeitet schon sehr selbstständig an einzelnen Aufträgen."

Der erste Kontakt mit seinem heutigen Ausbildungsberuf sei "eher unfreiwillig" zustande gekommen, erinnert sich Mattis. "Nach einem Sturz benötigte ich eine Versorgung und finde den Beruf seither interessant." Nach dem Abitur bewarb er sich für ein Praktikum bei seinem heutigen Ausbildungsbetrieb, überzeugte und entschied sich für die Lehre zum Zahntechniker.

Bei der Frage, was ihm an seiner Ausbildung am besten gefällt, muss Mattis nicht lange überlegen. "Die Abwechslung. Kein Tag im Labor ist wie der andere, weil sich jeder Auftrag vom anderen unterscheidet", sagt der Auszubildende. Außerdem schätzt er die Herausforderung im Laboralltag, denn schließlich sollen die Patienten schnell und hochwertig versorgt werden. "Wir müssen Termine einhalten und trotzdem stets optimale Qualität liefern. Das weckt meinen Ehrgeiz," meint Mattis. Ihm sei es deshalb wichtig, Fachwissen und handwerkliche Fähigkeiten immer weiter zu verbessern. Entsprechend gut fallen die Noten an der Berufsschule und in der überbetrieblichen Ausbildung aus.

Auch in seiner Freizeit ist Mattis handwerklich tätig. Er entwirft und baut seine eigenen Möbel. "Das ist ein guter Ausgleich", sagt Mattis, der ansonsten viel Sport treibt, liest und natürlich auch Zeit für gemeinsame Unternehmungen mit Freunden findet.

"In unserem Beruf gehören Handwerk und Hightech zusammen", betont Reisewitz, der den Betrieb mit 13 Mitarbeitern zusammen mit Siegfried Ulmer führt. So ist die Digitalisierung längst angekommen. Die vom Zahnarzt angefertigten Abdrücke werden im 3-D-Scanner vermessen. Die Konstruktion wird an einem CAD-System erstellt und über eine 3-D-Fräsmaschine gefertigt. Auch was die Materialien angeht, ist der Betrieb auf dem neuesten Stand. Zahnersatz aus dem Hochleistungspolymer PEEK bietet hohe Stabilität bei massiver Gewichtsersparnis gegenüber klassischen Materialien.

Rainer Neth, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen, wies bei der Übergabe der Ehrenurkunde und einem Geldpräsent an Mattis Harder darauf hin, dass bei guten Leistungen der Auszubildenden auch der Betrieb immer ein gehöriges Stück mit beitrage.

"Motivierten Bewerbern geben wir gerne eine Chance", betont Reisewitz. So auch im Fall eines syrischen Zahntechnikers, der sich im November 2015, gerade mal einen Monat nach seiner Ankunft in Deutschland, um eine Stelle beworben hatte. Obwohl er damals nur Englisch sprach, bekam er den Job. Heute spricht er nicht nur schon recht gut Deutsch und hat sich in Tübingen eingelebt. Einen fachkundigen Mitarbeiter hat der Betrieb ohnehin dazu gewonnen. "Mit Offenheit und etwas Engagement von beiden Seiten lassen sich viele Hürden nehmen", ist Reisewitz überzeugt.

Website Promotion