Handwerkskammer Reutlingen: Weniger Ausbildungsverträge im Handwerk

Zahlreiche Lehrstellen im Handwerk, auch in den gefragten Metallberufen, sind bislang unbesetzt geblieben / Foto: Handwerkskammer Reutlingen (lifePR) ( Reutlingen, )
Zum Ausbildungsbeginn am 1. September konnten die Handwerksbetriebe in der Region nicht so viele Lehrstellen wie im Vorjahr besetzen. Die Handwerkskammer Reutlingen verzeichnet 1.885 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge. Vor zwölf Monaten waren es 1.932 Neuverträge, ein Rückgang von 2,4 Prozent.

"Nachdem wir drei Jahre nacheinander als einzige Kammer in Baden-Württemberg kräftige Zuwächse verzeichnen konnten, kommt diese Entwicklung nicht überraschend", sagt Karl-Heinz Goller, Leiter der Ausbildungsabteilung der Handwerkskammer. Er rechnet damit, dass in den nächsten Wochen noch zahlreiche Nachzügler ihre Ausbildung beginnen werden. "Erfahrungsgemäß tut sich im Herbst noch einiges", so Goller. Eine ausgeglichene Bilanz zum Jahresende sei durchaus noch möglich.

Regionale Entwicklungen

Im Landkreis Reutlingen ist die Zahl der neuen Ausbildungsverträge um 1,3 Prozent gestiegen (2016: 609; 2015: 601). Der Landkreis Tübingen verzeichnet ebenfalls einen Zuwachs. Dort wurden 0,5 Prozent mehr Ausbildungsverträge als im Vorjahr geschlossen (2016: 387; 2015: 385). Auch die Handwerksbetriebe im Zollernalbkreis konnten mehr Auszubildende gewinnen. Die Kammer verzeichnet 376 Neuverträge (2015: 371; + 1,3 Prozent).

Deutlich schlechter fällt die Bilanz in den Landkreisen Sigmaringen und Freudenstadt aus. Im Kreis Sigmaringen beträgt der Rückgang minus 8,5 Prozent (2016: 291; 2015: 318). Negativer Spitzenreiter ist der Landkreis Freudenstadt mit einem Rückgang von 13,5 Prozent. Damit ist das deutliche Plus vom vergangenen Jahr (18,9 Prozent) nahezu vollständig aufgehoben. Allerdings lassen sich im Landkreis Freudenstadt häufig große Schwankungen von Jahr zu Jahr feststellen.

Freie Lehrstellen

"Wer noch in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen will, hat gute Aussichten", betont Goller. In der Internet-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer sind für dieses Jahr noch 453 freie Lehrstellen zu finden. Das Angebot reicht vom Augenoptiker bis zum Zimmerer, vom Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bis hin zum Hörgeräteakustiker oder Modellbauer.

Für das Jahr 2017 sind es sogar 861 freie Ausbildungsplätze, und zwar quer durch die mehr als einhundert Ausbildungsberufe des Handwerks - vom Augenoptiker bis hin zum Zweiradmechaniker.

Das Angebot kann unter www.hwk-reutlingen.de/ausbildung abgerufen werden. Die kostenfreie App Lehrstellenradar für Smartphones ist unter www.lehrstellen-radar.de erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.