Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 899011

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald B 1 1-2 68159 Mannheim, Deutschland http://www.hwk-mannheim.de
Ansprechpartner:in Herr Oliver Hambel +49 621 18002135

Senioren unterstützen Lehrlinge

Handwerkskammer und Initiative VerA bieten Hilfe zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen

(lifePR) (Mannheim, )
Nicht immer läuft während einer Ausbildung alles glatt. Aber auch nicht immer muss aus einem anfangs kleinen Problem ein großes werden, das sich nicht mehr lösen lässt. Beratung ist für die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald deshalb eine entscheidende Maßnahme. Und sie hat dabei Unterstützung: Die Initiative „VerA – Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ kümmert sich um die Belange von Azubis bei Schwierigkeiten während der Ausbildung, bei Prüfungen, aber auch bei privaten Problemen.

Das Konzept von VerA ist so einfach wie logisch: Expertinnen und Experten im Ruhestand begleiten die jungen Menschen mit all ihrem Wissen. Sie kommen aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft und stehen den Auszubildenden nicht nur mit ihrer Expertise, sondern auch mit ihrer Lebenserfahrung zur Seite. Dennoch müssen die Senioren noch einmal die „Schulbank“ drücken, bevor sie mit ihrer Mission starten können. In einem zweitägigen Vorbereitungsseminar werden sie auf die Aufgabe fokussiert. Regelmäßige Treffen zur Weiterbildung und zum Erfahrungsaustausch gehören ebenso dazu.

Rund 160 Begleitungen von Auszubildenden gab es im vergangenen Jahrzehnt im Gebiet der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, informiert Karola Pelzer, Regionalkoordinatorin bei VerA. Dabei wurden ganz verschiedene Probleme aufgearbeitet. Das eine Thema alleine gebe es nicht. „Zunehmend haben wir mit Sprachschwierigkeiten zu tun“, sagt Karola Pelzer. Darüber hinaus geht es häufig um Probleme in der Berufsschule, fehlende Lernmotivation oder auch Konflikte im Ausbildungsbetrieb.

Auf der Seite der Betriebe stehen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer mit all ihrer Erfahrung zur Verfügung, um Ausbildungsabbrüchen vorzubeugen. Schon im Vorfeld könne jeder Betrieb viel tun. „Praktika helfen dabei, dass sich ein Lehrling ein realistisches Bild vom Berufsalltag machen kann“, sagt Ausbildungsberater Oliver Hambel. Auch dem Betrieb bietet sich dabei die Möglichkeit, für sich zu werben und potenzielle Lehrlinge vorab kennenzulernen. Ebenso wichtig sei es, im Gespräch zu bleiben und die Entwicklung des Auszubildenden aufmerksam zu verfolgen, damit beispielsweise Lernschwierigkeiten in der Schule frühzeitig erkannt werden. Wer als Ausbildungsbetrieb Unterstützung braucht, solle sich nicht scheuen, danach zu fragen. Die Handwerkskammer und Initiativen wie VerA können helfen.

Weitere Informationen zum kostenlosen Angebot von VerA auf der Website www.vera.ses-bonn.de. Fragen beantwortet auch Oliver Hambel, Ausbildungsberater der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Telefon 0621 18002-135 oder E-Mail: hambel@hwk-mannheim.de

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.