Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 40399

Mit Bundesligen-TV beginnt die Fußball-EM schon früher Informative Berichte im Vorfeld der Spiele verkürzen dem Fan die Wartezeit

Grünwald/München, (lifePR) - Bundesligen-TV startet bereits ab 22. Mai in die Vorberichterstattung zur Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz. In informativen Beiträgen werden die acht Austragungsorte der EM, ihre Stadien, Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten vorgestellt.
Bundesligen-TV holt EM-Touristen und Daheimgebliebene auf diese Weise schon im Vorfeld der Spiele hautnah an die Zentren des Geschehens. Der Sender ist kostenlos und rund um die Uhr über alle IP-basierten Medien unter www.Bundesligen-TV.com zu sehen.

Impressionen von der Straße, Public Viewing und Weggehtipps aus Innsbruck, Klagenfurt, Salzburg, Wien, Basel, Bern, Genf und Zürich komplettieren den virtuellen Besuch und bringen dem EM-Reisenden die Austragungsorte bereits im Vorfeld des Turniers näher. Während der Europameisterschaft berichtet Bundesligen-TV täglich über die wichtigsten Neuigkeiten rund um Turnier und Mannschaften. In exklusiven Berichten werden Interviews mit Spielern und Trainern sowie die Pressekonferenzen aus den Quartieren der Nationalmannschaft gezeigt. Abgerundet wird die EM-Berichterstattung mit den täglichen EM-News. Alle Sendungen sind in hochauflösender Qualität im 16:9-Format empfangbar und werden interessierten Kunden als Dienstleistung angeboten.

Bundesligen-TV sendet seit September 2007 alle wichtigen Infos rund um Fußball, Handball, Basketball oder Eishockey in Bewegtbildern. Das Angebot des Senders umfasst bundesweite Pressekonferenzen der Vereine, Spieler-Interviews, Trainingsbilder mit Moderation sowie eine eigene News-Sendung mit der Vor- und Nachberichterstattung zu den anstehenden Partien der Profi-Ligen.

www.Bundesligen-TV.com
Diese Pressemitteilung posten:

GRID-TV Deutschland GmbH

Die Kernkompetenz von Grid-TV (ehemals ArtVoice-Gruppe) liegt im internationalen Aufbau von IPTV-Sendenetzen und in der Entwicklung tragfähiger Betriebsmodelle mit guten Refinanzierungsmöglichkeiten. Als Patentinhaber für die Abwicklung laufender Programme über IP-basierte Medien vergibt das Unternehmen internationale Sendelizenzen, ermöglicht die Nutzung von internationalen Sendenetzen und vertreibt Sendeplanungs-Software sowie Bewegtbild- und Sendelizenzen. Das Unternehmen betreibt dabei das deutsche IPTV-Sendezentrum IPOC (International Playout Center). Von dieser Steuerzentrale aus ist es möglich, bis zu 10.000 IPTV-Stationen parallel zu kontrollieren. Die von Grid-TV entwickelten Technologien FileLoadBalancing neuronal net, TV-Edit und TV-Serve erlauben auf Basis der gängigen Internet-Streaming-Software ein einzigartiges zielgruppenspezifisches globales Fernsehen über alle Kommunikationskanäle: Satellit, Terrestrisch, Kabel, UMTS, GPRS und natürlich das Internet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer