Musik für Seelenverwandte

Christoph Titz stellt neue CD in Köln vor: „Here & Now“

Man at Work
(lifePR) ( Köln, )
Am ersten Montag im Oktober stellte der Trompeter und Wahlberliner Christoph Titz seine neue CD "Here & Now" im "Nachtschwärmer" in der Neusser Straße vor. Das Publikum: allesamt Seelenverwandte, die den souligen, rockigen, funkigen und jazzigen Wohlfühlklängen ebenso andächtig wie begeistert lauschten. Begleitet wurde er von seiner "Kapelle", den Musikern Volker Meitz (Klavier/Keyboard), Thomas Büchel (Gitarre), Wilhelm van Dijk (Bass) und Matthias Trippner (Schlagzeug). Anders als auf der CD spielt die Live-Band deutlich rockiger als auf der Studioaufnahme. Ursache dafür ist, dass diese Formation erst seit Sommer 2012 gemeinsam "am Start ist". Ohnehin setzt Titz seine Live-Stücke schon immer und durchaus bewusst in einen anderen Kontext als in den Studioproduktionen.

Eine Kostprobe gibt es derzeit unter:

www.christophtitz.de, hier kann man sich ein Live Konzert aus dem Berliner Jazzclub A-Trane anhören und für Minimum 1€
downloaden, Link...http://christophtitz.bandcamp.com/...

Wie auch immer Christoph Titz sich und seine Rolle in der Band sieht, er ist die Stimme, er ist der Sänger, dessen unausgesprochene Worte (Töne) direkt in der Seele des Zuhörers landen. Plopp und man ist infiziert.

Der ursprünglich aus Stolberg bei Aachen stammende Titz sorgte bereits vor 22 Jahren mit seinen "Scetches" für Aufsehen. Here & Now klingt wie die konsequente Weiterentwicklung all dessen, was er bisher gespielt hat und es ist eine Freude dabei gewesen zu sein.

In Berlin fühlt er sich wohl. Hier lebt er mit seiner Familie, seiner Frau, die seine Musik erfolgreich nach Polen exportierte und seiner 5 jährigen Tochter. Die wird mit liebevoll interpretierten Wiegenliedern in den Schlaf gespielt. Beide Stücke, Bajka Isierki, (Das Märchen vom Fünkchen) und das selbstkomponierte Wszystko ci dam (Ich möchte dir alles geben) sind auf der neuen CD.

Die Musik von Christoph Titz kann man überall hören, im Auto, am Kamin, beim Putzen oder mit Freunden. Das schönste Erlebnis ist aber immer noch, ihn live zu hören und zu erleben. "Don't ask, just play"

Über Christoph Titz:

Christoph Titz ist ein Trompeter. Er spielt eine Mischung aus Jazz, Latin, Elektronik und Pop. Der in Aachen aufgewachsene, in Berlin lebende und arbeitende Trompeter spielt Jazz seit seinen Anfängen zu Beginn der 1990er Jahre. Er debütierte mit der Band «Scetches». Danach arbeitete Titz als Studio- und Live-Musiker mit Marla Glen, Helmut Zerlett (Harald Schmidt Show), Manfred Leuchter Band, Ebo Taylor, Senor Coconut, Bonefunk, Plan B, Ali N. Askin, Hermosa, Art af Oryx, Reinhard Mey, Sarah Connor, dem Frank Popp Ensemble und aktuell mit der Band Brings. 2004 erschien sein erstes eigenes Album «Magic», gefolgt von dem Album "When I love" aus 2007. Seit Jahren spielt er mit der Kölner Brings zusammen (außer im Karneval). Tournee-Reisen nach Kuba, Indien, in den Nahen Osten und nach Marokko haben in Titz Musik deutliche Spuren hinterlassen. 2006 + 2007 spielte er auf dem »Festiwal Jazz Na Starowce« in Warschau.

Infos unter: www.christophtitz.de/
oder
www.marotymusic.com

Ansprechpartner für die Presse Natalia Kepesz
nataliakepesz@hotmail.com

Text: Gertrud Enders, www.marketingflow.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.