So machen Orchesterproben einen Haydn-Spaß

So machen Orchesterproben einen Haydn-Spaß (lifePR) ( Görlitz, )
Die Neue Lausitzer Philharmonie sitzt in der Hohenzollernburg und probt für das 7. und letzte Philharmonische Konzert in dieser Spielzeit mit dem Titel WILLKOMMEN UND ABSCHIED. Doch mitten im Spiel der ABSCHIEDSSINFONIE von Joseph Haydn wird die Probe unterbrochen: Vor dem Orchester steht Heiko Kretschmer, als Konditor und Gastrom den Görlitzern bekannt, beladen mit Kuchen und Cannapees für die Musiker. Spontan wird eine Pause eingeläutet und Herr Kretschmer erklärt den Hintergrund für die süße Überraschung:

Im Mai war Martin Sklorz von der Technischen Universität Braunschweig – übrigens die älteste TU der Welt – im Rahmen seiner jährlichen Exkursion mit knapp 50 Teilnehmern zu einem einwöchigen Aufenthalt nach Görlitz gereist. Natürlich nutzten die Braunschweiger neben dem vielseitigen Angebot von Stadt und Umgebung auch das kulturelle Angebot und besuchten im Theater Görlitz das 6. Philharmonische Konzert IN DER HALLE DES BERGKÖNIGS am 9. Mai.

Bereits von der Einführung durch GMD Eckehard Stier waren alle begeistert (Sklorz: „Die Einführung war exzellent!“), seine lockere Art kam an und seine geschickte Einführung erhielt das Attribut exzellent. Das Konzert wurde der eigentliche Höhepunkt: die Atmosphäre in dem ausverkauften Haus mit der außergewöhnlich schönen Architektur und dem hohen Niveau der musikalischen Darbietung – die einhellige Meinung der Kulturfreunde aus Braunschweig über den Abend: „Ein im Gedächtnis bleibendes Erlebnis“.

So nahm Herr Sklorz insgeheim Kontakt mit Herrn Kretschmer und dem Theater Görlitz auf, organisierte den leckern Schmaus, um sich auf diese Weise bei der Neuen Lausitzer Philharmonie für das unvergessliche Konzert zu bedanken.

Übrigens: Braunschweig war mit in der Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2010 und hat es bis unter die ersten acht geschafft.

Gestärkt und gekräftigt greifen die Musiker zu ihren Instrumenten und proben weiter die ABSCHIEDSSINFONIE. Mit diesem Haydn-Spaß verabschiedet sich die Neue Lausitzer Philharmonie in die wohlverdiente Sommerpause.

Für alle die wieder keine Karte für ein Konzert bekommen haben: Ab der neuen Spielzeit gibt es ein Konzert-Abo 2!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.