lifePR
Pressemitteilung BoxID: 276993 (Freiburger Verkehrs AG)
  • Freiburger Verkehrs AG
  • Besançonallee 99
  • 79111 Freiburg im Breisgau
  • https://www.vag-freiburg.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Hildebrandt
  • +49 (761) 4511-142

Stadtbahnverlängerung Zähringen: Erstes Treffen der Interessengemeinschaft Zähringer Gewerbetreibender und der Bauträger

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Bei einem ersten Treffen zwischen Vertreterinnen und Vertretern der neugegründeten "Interessengemeinschaft Zähringer Gewerbetreibender" (IGZG), dem Bürgerverein Zähringen und Vertreterinnen und Vertretern der Bauträger wurden aktuelle Fragen der Verkehrsführung an der Baustelle, der Beschilderung, der Information der Bevölkerung sowie der Parkplatzsituation besprochen und vereinbart, dass nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten gesucht wird.

Für die IGZG nahm Jürgen H. Koch-Draheim, Petra Knauber-Idler, Holger Männer und Michael Maurus an der Besprechung teil. Für die Bauträger waren VAG Vorstand Dr. Helgard Berger, VAG Unternehmensbereichsleiter Ralph Uhle, VAG Projektleiter Peter Hahn sowie Peter Schley vom Garten- und Tiefbauamt und Karl Hilzinger von der badenova vor Ort.

Die Anwesenden trafen folgende Vereinbarungen:

Man wird sich in Zukunft in regelmäßigen Abständen treffen, um aktuelle Fragen und Problemlagen zu klären.

In den kommenden Wochen wird nochmals eine schriftliche Information zur Baustellensituation für die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils und für die Kundschaft der Geschäfte erfolgen. Zudem werden ab Mitte Januar in einem Informationscontainer beim Platz der Zähringer einmal in der Woche Vertreter der Bauträger für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.

Es wurde weiterhin vereinbart, dass man gemeinsam ein Marketingkonzept erarbeitet und umsetzt, dass den Zähringer Gewerbetreibenden helfen soll, die bis zum April 2014 andauernde Baustellenzeit möglichst gut zu überstehen.

Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft, Jürgen H. Koch-Draheim, sowie der Vorsitzende des Bürgervereins, Holger Männer, erklärten, man sei an einer konstruktiven Zusammenarbeit sehr interessiert, um die Auswirkungen der Baustelle so erträglich wie möglich zu gestalten. Man erwarte von den Bauträgern, dass diese "bei der Baustellenabwicklung flexibel auf die Anliegen der Interessengemeinschaft reagieren". Man sehe es auch als Chance, dass sich die Zähringer Gewerbetreibenden zusammenschließen, um - mit Unterstützung durch die Bauträger - in Zukunft an einem Strang zu ziehen und für den Stadtteil einiges auf die Beine stellen zu können.

"Ich bedaure es, falls bisher nicht alle Belange der Zähringer und der Gewerbetreibenden von den Bauträgern berücksichtigt worden sind und freue mich, dass es heute gelungen ist einvernehmlich in einer guten Gesprächsatmosphäre einige wichtige Punkte für die weitere Zusammenarbeit zu vereinbaren" sagte VAG Vorstand Dr. Helgard Berger.

Schon bisher hatte es zwischen dem Bürgerverein, einzelnen Geschäftsleuten, der VAG und den Bauträgern einen Austausch gegeben, der zu Verbesserungen geführt hat.

Nach Bitten aus dem Stadtteil und in Abstimmung mit dem Bürgerverein Zähringen wurde die Beschilderung, die auf die Zugangswege zu verschiedenen Geschäften verweist, nach einem Ortstermin bereits Ende Oktober entsprechend den Wünschen aus dem Quartier verbessert.

Die geforderte Parkfläche auf dem Gelände der ehemaligen Tankstelle wurde auf Bitten der Anlieger seitens der VAG angemietet und hergerichtet. Der Parkplatz mit 23 Stellplätzen steht seit dem 14. Dezember zur Verfügung und wird auch eine eigene Ausschilderung erhalten, die auf diese Parkmöglichkeit verweist.

Bereits im Sommer wurde jeder Haushalt mittels einer ausführlichen Informationsbroschüre, die mit dem Zähringer Boten verteilt wurde, informiert. Alle Geschäfte entlang der Baustelle erhielten die Broschüre zum Auslegen für ihre Kundschaft. Außerdem informierten die Bauträger an drei Informationsabenden im Juni und Juli 2011 die Bürgerschaft, die Einzelhändler und Gewerbetreibenden sowie den Bürgerverein. Seitdem steht der Projektleiter der VAG, Peter Hahn (Tel.: 4511232; E-Mail: peter.hahn@vagfr.de) als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Baustelle zur Verfügung.

Im Internet können zudem unter www.vag-baustelle.de detaillierte Informationen und Pläne zur Baustelle abgerufen werden.