Megawochenende: Großveranstaltungen in der Innenstadt, am Tunisee und am Schauinsland

(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Am kommenden Samstag, 17.Juli, kommt es zu einer ungewöhnlichen Häufung von Großveranstaltungen im Freiburg, für die die Freiburger Verkehrs AG (VAG) Sonderverkehre anbietet oder4 die einzelne Linienführungen beeinflussen.

So bringt die Freiburger Laufnacht für einige Buslinien in der Innenstadt Änderungen mit sich. Die Omnibuslinien 10 und 14 aus Westen kommend können dann nicht zum Siegesdenkmal fahren. Stattdessen steuern sie nach dem Verkehrsknoten Nord den Hauptbahnhof an.

Die Omnibuslinie 27 zwischen Siegesdenkmal und Herdern wird von 16 Uhr bis zum Betriebsschluss separat angedient. Die Omnibuslinie 28 (Schienenersatzverkehr für die Linie 2) verkehrt nur bis Siegesdenkmal, die Haltestellen Bertoldsbrunnen und Stadttheater können nicht angedient werden. Diese Änderungen treten um 15.45 Uhr in Kraft und gehen bis zum regulären Betriebsende.

Sea of Love

Am Tunisee findet am 17. und 18. Juli die Musikveranstaltung "Sea of Love" statt. Die VAG hat mit dem Veranstalter umfangreiche Shuttlebusverkehre organisiert, die am Samstag zwischen 11 Uhr und Veranstaltungsende (gegen 22 Uhr) ab Freiburg Hauptbahnhof über die Elsässer Strasse direkt bis zum Veranstaltungsgelände fahren.

Selbstverständlich stehen nach Veranstaltungsende genügend Fahrzeuge zur Verfügung, um möglichst rasch alle Besucherinnen und Besucher dieser außergewöhnlichen Musikveranstaltung Richtung Innenstadt befördern zu können.

Die Veranstaltung wird danach in der Güterbahnhofhalle weiter gehen. Auch hierzu gibt es einen Busshuttle zwischen Tunisee und der Waldkircher Strasse.

Ähnliches gilt auch für den Veranstaltungstag Sonntag. Hier beginnt der Busshuttle um 10 Uhr ab dem Hauptbahnhof.

Schauinslandjubiläum

Auch die Schauinslandbahn feiert, und zwar ihr 80jähriges Jubiläum. Deshalb kommt es am 17. Juli wieder zu einer Schauinslandbahn-Nachtfahrt. Die Seilbahn verkehrt bis gegen 0.30 Uhr. Dem angepasst wird die Taktfolge der Omnibuslinie 21 zwischen Günterstal und Talstation. Hier wird zwischen 18 und 20.30 Uhr ein 15-Minuten-Takt und danach bis Betriebsschluss ein 30-Minuten-Takt angeboten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.