Fußballfreude bringt ein Fahrplan durcheinander

VAG bereitet sich auf das Viertelfinale vor

(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Nach Ende des Deutschlandspiels gegen England am vergangenen Sonntag stoppten die zahllosen Fans der Public Viewing-Veranstaltung im Eschholzpark zeitweise die Straßenbahnverbindungen zwischen dem Technischen Rathaus und der Stadtmitte.

Die Freiburger Verkehrs AG bereitet sich für das am kommenden Samstag stattfindende Viertelfinalspiel gegen Argentinien vor und wird den Fahrverkehr je nach Situation im Stadtbahnnetz kurzfristig unterbrechen. Es ist daran gedacht die Stadtbahnlinie 1 aus Landwasser und die Linie 3 aus der Richtung Munzinger Straße bereits am Runzmattenweg enden zu lassen. Die Linie 5 wird bis zum Technischen Rathaus (in der Fehrenbachallee) verkehren. Die Linie 1 aus Littenweiler kommend fährt dann bis zum Bertoldsbrunnen (vor Fabel) und die Linien 2 und 3 aus Süden kommend enden am Holzmarkt.

Die Unterbrechung des Straßenbahnbetriebes erfolgt situationsbedingt, also nur dann, wenn nach Spielschluss die gesamte Innenstadt rund um den Bertoldsbrunnen zur Fanmeile für die deutschen Fans wird.

Auch Busverkehr mit Änderungen

Durch den Autokorso im Bereich der Friedrichstraße/Friedrichring sind voraussichtlich auch die Omnibuslinien 10, 14 und teilweise die Linie 28 im Bereich Siegesdenkmal/Bertoldsbrunnen betroffen.

Die Linien 10 und 14 aus Westen kommend werden, wenn kein Durchkommen mehr sein sollte, in Richtung Hauptbahnhof umgeleitet. Die Linie 27 verkehrt dann zwischen Herdern und Siegesdenkmal mit einer Ersatzhaltestelle vor dem Sozial- und Jugendamt.

Die Omnibuslinie 28 aus Richtung Hornusstraße kommend wird ebenfalls situationsbedingt nur zwischen Zähringen/Gundelfingen und dem Siegesdenkmal pendeln. Die Einstiegshaltestelle Richtung Zähringen ist dann im Bereich des Leopoldrings (vor der Apotheke).

Die Freiburger Verkehrs AG geht davon aus, dass etwa zwei bis drei Stunden nach Ende des Fußballspiels der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.