Freiburger Stadtmarathon

(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Wenn am 7. April der zehnte Freiburg Marathon stattfindet, sorgen die Freiburger Verkehrs AG (VAG) und die Breisgau-S-Bahn GmbH (BSB) wieder für ein funktionierendes Nahverkehrsnetz, mit dem alle Ziele in der Stadt und im Umland erreicht werden können. Um dies zu gewährleisten hat die VAG eigens einen "Marathon-Fahrplan" ausgearbeitet. Basis dafür ist die bewährte "Rosenmontagslösung", die angewandt wird, wenn die Innenstadt nicht befahren werden kann.

Änderungen im Stadtbahnverkehr

Von 11:15 Uhr bis gegen 16:45 Uhr können alle Stadtbahnlinien und die Buslinie 27 die Innenstadt nicht durchqueren und müssen unterbrochen werden.

Die Stadtbahnlinie 1 von Westen kommend endet am Stadttheater; von Osten kommend, am Schwabentor.

Die Stadtbahnlinie 2 aus Richtung Günterstal endet am Holzmarkt. Aus Richtung Zähringen wird bis zum Siegesdenkmal gefahren. Die Fahrten der Linie 2 vom Siegesdenkmal ab 11.03 Uhr bis 14.18 Uhr verkehren nur bis zur Haltestelle Okenstraße.

Die Stadtbahnlinie 3 verkehrt von der Munzinger Straße bis zum Stadttheater. Aus Richtung Vauban kommend endet die Linie 3 wie die Linien 2 und 5 an der Haltestelle Holzmarkt.

Die Stadtbahnlinie 5 aus Richtung Rieselfeld/Haslach kommend endet wie am Holzmarkt. Von der Eichstetter Straße kommend endet die Linie 5 am Stadttheater. Eine Umsteigemöglichkeit zwischen der Linie 5 und der Omnibuslinie 15 in Richtung Wildtal und Gundelfingen kann nicht angeboten werden.

Änderung bei den Omnibuslinien

Änderungen ergeben sich auch bei den Omnibuslinien 10, 11, 14, 15,27 sowie beim Schienenersatzverkehr in Zähringen.

Die Omnibuslinie 10 verkehrt zwischen 11.07 Uhr und 17 Uhr von der Paduaallee kommend nur bis zur Haltestelle Robert-Koch-Straße.

Die Omnibuslinie 11 aus Richtung Haid kommend fährt zwischen 10.35 Uhr und 17.40 Uhr zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) beim Hauptbahnhof. Danach fährt die Linie 11 wieder wie gewohnt von der Munzinger Straße bis zur Paduaallee
Von 17.15 Uhr an werden ab der Messe Freiburg zusätzliche Verstärkerfahrten angeboten. An der Haltestelle Heinrich-von-Stephan-Straße besteht eine Umsteigemöglichkeit auf die Stadtbahnlinie 5 Richtung Holzmarkt (Bertoldsbrunnen), weitere Verbindungen ergeben sich dann ab der Haltestelle Hauptbahnhof.

Die Omnibuslinie 14 verkehrt zwischen 11.30 Uhr und 17 Uhr ausschließlich zwischen der Munzinger Straße und der Haltestelle "Lehener Straße".

Die Omnibuslinie 15 nach Gundelfingen und der SEV Zähringen fährt über die Karlsruher Straße und die Tullastraße bis zur Haltestelle "Tullastraße". Von dort an fährt sie wieder auf dem regulären Linienfahrweg.

Der Linienweg der Linie 27 Herdern - Siegesdenkmal wird ab 11 Uhr bis gegen 15.15 Uhr nicht befahren.

Breisgau-S-Bahn

Die Breisgau-S-Bahn fährt auf der Breisacher Linie zwischen 8.55 und 17.53 zwischen Messe und Hauptbahnhof in einen 15 bis 20 Minuten Takt.

Informationen im Internet

Die genauen Fahrplan-Einschränkungen können auf der Internetseite der VAG unter www.vag-freiburg.de eingesehen werden, in der elektronischen Fahrplanauskunft sind die Daten ebenfalls eingepflegt.

"Startnummer =Fahrausweis"

Für die Läuferinnen und Läufer des Marathons besteht am Tag des Marathons Freifahrt auf allen Verkehrsmitteln des Regio-Verkehrsverbundes Freiburg. Es gilt die bewährte Regelung: Startnummer/Anmeldebestätigung = Fahrausweis.

Marathon-Messe

Am 6. April findet auf dem Messegelände die Marathon-Messe statt. Die Linie 11 wird dafür zwischen 9.00 und 19 Uhr auf einen 15 Minuten-Takt verstärkt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.