Behindertengerechte Seitenscheiben an den Haltestellen der Freiburger Verkehrs AG

Seitenscheibe Blindenschutz
(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) hat zusammen mit Vertretern des "Beirats für Menschen mit Behinderung der Stadt Freiburg" und der Agentur "Schiffmann Außenwerbung" ein neues Konzept für die Haltestellen der VAG erarbeitet. Ziel war es, die durchsichtigen Haltestellenseitenscheiben für Menschen mit Sehbehinderung besser sichtbar zu gestalten und somit das Verletzungsrisiko zu minimieren. Daher wird in Zukunft der geschwungene Schriftzug der VAG die gläsernen Scheiben der Freiburger Haltestellen zieren, sofern diese über rahmenlose Seitenscheiben verfügen.

"Diese Anpassung ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Inklusion und Haltestellensicherheit", erklärt Johannes Waibel, Betriebsleiter bei der VAG. "Die Gespräche mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung verliefen äußerst konstruktiv. Wir von der VAG freuen uns, dass die direkt Betroffenen ihre eigenen Erfahrungen in die gemeinsamen Planungen einbringen konnten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.