6 neue schadstoffarme Busse für die VAG

Volker Speck (links), Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung und Paul Senghas (rechts), EvoBus GmbH Verkauf Omnibusse MB Region Suedwest, übergaben die sechs neuen Busse an den Unternehmensbereichsleiter Fahrzeugtechnik und Werkstätten der VAG, Welf Kabus
(lifePR) ( Freiburg im Breisgau, )
Mit der Beschaffung von weiteren sechs schadstoffarmen Bussen setzt die Freiburger Verkehrs AG (VAG) ihren Weg hin zu einem noch umweltverträglicheren Nahverkehrsangebot fort. Sichtbares Zeichen hierfür sind die blanken Auspuffrohre der Busse, die eben nicht von Russpartikeln geschwärzt sind - ganz einfach deshalb, weil fast kein Russ mehr emittiert wird. Damit wird die "Tradition" fortgesetzt, wonach das Freiburger Unternehmen stets die schadstoffärmsten Serienfahrzeuge beschafft.

Mit weiteren sechs Gelenkbussen der neuesten Generation der Marke "Mercedes Benz Citaro O530G" geht die VAG dieser Tage an den Start. Die jeweils 260 Kilowatt starken Fahrzeuge komplettieren die Busflotte der VAG, die derzeit 41 Gelenkbusse und 25 Standardbusse umfasst. Die dreitürigen Niederflurfahrzeuge sind mit einem besonders abgasarmen Motor der Stufe "Euro 5/EEV" ausgestattet, wobei das Kürzel "EEV" für "Enhanced Environmentally Friendly Vehicle", also für die aktuell umweltfreundlichsten Fahrzeuge, steht. Systeme zur Verringerung der Stickoxid-Emissionen sowie ein zusätzlicher Russfilter setzen den Partikelausstoß gegen Null und senken den Stickoxidausstoß weit unter die vom Gesetzgeber vorgegebenen Grenzwerte. Eingebaut sind auch neue Automatikgetriebe. Diese passen sich allen Gegebenheiten der Fahrstrecken an und berechnen das passende Fahrprogramm automatisch. Dadurch wird eine zusätzliche Verbrauchseinsparung von im Schnitt 3 Prozent erzielt. VAG Werkstattleiter Welf Kabus betont: "Die Ausgabe von rund 2,2 Millionen Euro ist gleichermaßen eine Investition - für unsere Fahrgäste und in die Luftreinhaltung". Mit den sechs Neuen Gelenkbussen sind nun über zwei Drittel aller VAG-Busse mit mindestens Euro5-Norm Motoren ausgestattet. Genau sind es 30 Gelenkbusse und 18 Standardbusse, die über diese Technologie verfügen.

Die sechs neuen Busse bieten nicht nur Vorteile für die Luftreinhaltung und den Klimaschutz: Sie bieten auch für die Fahrgäste jede Menge Annehmlichkeiten: Der Niederflureinstieg zusammen mit der Möglichkeit des "kneeling" - also des seitlichen Absenkens des Busses an der Haltestelle - erlauben allen Fahrgästen einen bequemen und schnellen Einstieg. In den Bussen selbst finden sich 47 Sitz- und 103 Stehplätze sowie ein Rollstuhlplatz. Ein audiovisuelles Informationssystem informiert über die nächste Haltestelle.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.