Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 33442

"Raum der Stille" am Airport Nürnberg steht allen Gästen zum Beten und Meditieren offen

Nürnberg, (lifePR) - Der internationale Airport Nürnberg ergänzt sein Angebot für Passagiere, Abholer und Besucher um einen überkonfessionellen "Raum der Stille". "Damit kommen wir einem vielfach geäußerten Wunsch unserer Kunden nach einer Rückzugsmöglichkeit zum In-sich-Gehen, Besinnen und Beten nach", erklärt Flughafengeschäftsführer Karl-Heinz Krüger.

Der "Raum der Stille" liegt im Obergeschoss der Abflughalle 2 und steht als ein Ort der Ruhe zum Meditieren und Beten allen Gästen des öffentlichen Bereichs zur Verfügung. Krüger: "Der Raum soll Anhängern gleich welcher Glaubensrichtung die Möglichkeit geben, für einige Minuten aus der von Betriebsamkeit und Hektik geprägten Welt zu entfliehen." Die Einrichtung des Raums stellt einen bewussten Kontrast zur modernen und lichten Architektur des Flughafens dar: Im Innern dominieren naturbelassenes Holz und weiße Oberflächen. Fünf unterschiedlich gestaltete Wände symbolisieren die Weltreligionen, gliedern den Raum und bilden gleichzeitig einen abgeschirmten und behüteten Bereich.

Als zusätzliches dekoratives Element wurde eine Schrift integriert. Diese Kunstschrift ist angelehnt an unterschiedliche Sprachen und steht für die Vielfalt der Kulturen und Religionen.

Die beteiligten Planer und Künstler waren der Bildhauer Christian Rösner sowie das Nürnberger Architekturbüro Grabow + Hofmann.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer