Unterhaltsamer kann Lernen nicht sein: Science Night - verblüffende Aha-Effekte und Wissenschaft zum Mitmachen

Die Seifenblasenshow von Yano Yang vom Europa-Park begeisterte Groß und Klein. (lifePR) ( Rust, )
Am vergangenen Freitag, den 14. September fand im Science House direkt neben dem Haupteingang des Europa-Park erstmals die „Science Night“ in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Science und Technologie und der Badischen Zeitung statt. Den ganzen Abend lang ging es dabei für die knapp 350 Gäste darum, das Thema Wissenschaft auf eine unterhaltsame und greifbare Art und Weise zu erkunden.

Los ging es für die Besucher direkt auf dem Vorplatz des Science House, wo die Badische Zeitung anhand eines Modells ihrer neuen Druckmaschine und verschiedener Druckplatten eindrucksvoll die Entwicklung des Zeitungsdrucks darstellte. Absoluter Blickfang im BZ-Zelt war eine überdimensionale Papierrolle, auf die ca. 20 km Zeitungspapier aufgerollt waren.

Im Erdgeschoss des Science House sorgten außergewöhnliche Wissenschafts-Shows für jede Menge Aha-Effekte und interessante Erkenntnisse. Spannend ging es zum Beispiel bei der Energie-Show zu, bei der unter anderem eine Essiggurke zum Leuchten gebracht wurde.

Im Obergeschoss waren dann all diejenigen gefragt, die auch selbst gerne Hand beim Experimentieren anlegen: In verschiedenen Workshops hatten die Gäste Gelegenheit, ihr eigenes Badeöl zu kreieren oder auch Pfefferminzbonbons herzustellen. Darüber hinaus gaben Wissenschaftler der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg den ganzen Abend lang an verschiedenen Exponaten wissbegierigen Besuchern Auskunft über ihre jeweiligen Fachgebiete.

Abgerundet wurde das wissenschaftliche Angebot von den Künstlern des Europa-Park, die mit einem passenden Rahmenprogramm für Stimmung und beste Unterhaltung sorgten. Darüber hinaus hatten die Gäste den ganzen Abend hindurch Gelegenheit, die über 80 interaktiven Exponate des Science House selbst zu testen und außerdem zusätzlichen Dingen, wie zum Beispiel der Frage, ob es möglich ist, auf Luftballons zu stehen, auf den Grund zu gehen.

Den Abschluss des Abends bildete eine fulminante Feuershow, bei der wissenschaftliche Elemente und artistische Höchstleistungen zu einem wahrhaft „erleuchtenden“ Spektakel vereint wurden.

Auf einer Fläche von über 1.000 m2 vermittelt das Science House das ganze Jahr hindurch Wissen auf unterhaltsame und verständliche Art und Weise. Es kann sowohl individuell als auch in Verbindung mit dem Europa-Park besucht werden.

Weitere Informationen unter www.science-house.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.